„ProSieben Spezial“: Kanzlerkandidatin Baerbock gleich live im Interview

66
1655
ProSieben
© ProSieben
Anzeige

Annalena Baerbock wird die Kanzlerkandidaten der Grünen. Heute Abend wird die Politikerin live in einem „ProSieben Spezial“ im Interview zu sehen sein.

Ab 20.15 Uhr werden Katrin Bauerfeind („Frau Bauerfeind hat Fragen“) und Thilo Mischke („Uncovered“) die heute Morgen frisch verkündete Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/ Die Grünen interviewen. Das nachfolgende Programm verzögert sich durch das „ProSieben Spezial Live. Das Kanzler-Kandidat:in-Interview“ etwas nach hinten. So wird die HBO-Serie „Chernobyl“ erst ab ca. 21 Uhr zu sehen sein, wie der Sender online ankündigt.

ProSieben-Chef Daniel Rosemann erklärt: „Die Bundestagswahl 2021 ist so offen wie keine andere. Zum ersten Mal steht vor der Wahl fest, dass wir nach der Wahl eine:n neue:n Kanzler:in haben, da sich zum ersten Mal in unserer Geschichte eine amtierende Kanzlerin nicht zur Wiederwahl stellt. ProSieben wird diese Wahl intensiv begleiten – mit bewährten und neuen Programmen. Dieses exklusive Kanzler-Kandidat:in-Interview ist unser Auftakt in das Wahljahr. Über die klassische Wahlberichterstattung hinaus wird ProSieben in diesem Jahr weiter Themen in den Fokus seiner Berichterstattung rücken, die den Menschen in unserem Land auf der Seele brennen wie zum Beispiel das Thema Pflege.“

Bildquelle:

  • ProSieben: © ProSieben

62 Kommentare im Forum

  1. Man könnte meinen die Grünen hätten Werbezeit bei den Fernsehanstalten gebucht, so gehäuft sieht man zur Zeit wohlwollende Beiträge der Sender über die Kandidatur der Annalena Baerbock. In der RTL Nachrichtensendung gab es eine Telefon Umfrage , Thema-Halten sie Annalena Baerbock für eine gute mögliche Kanzlerin. Allerdings wurde diese Frage von 75% der teilnehmenden Zuschauer verneint.
  2. Bei Donald Trump hat man auch gelacht und sich gedacht der wird nie US-Präsident und dann wurder der Idiot und Clown doch US-Präsident. In Deutschland wählt das wahlberechtigte Volk mit seinen beiden Stimmen eine Partei und einen Kandidaten aus seinem Wahlkreis. Der Kanzler/Die Kanzlerin wählen die neugewählten Bundestagsabgeordneten. Ich persönlich halte schon die Stimme von Frau Baerbock für unerträglich.
  3. Wie kommst du denn darauf? Wenn die Nachrichtensendung "heute" etwa 20 Minuten dauert, und die ersten 9 Minuten davon geht es nur um die Grünen und die neue Kanzlerkandidatin, dann wird das wohl angemessen sein, in einer Zeit in der sonst scheinbar nichts wichtiges passiert. Oder war heute sonst irgendwas wichtiges passiert?
Alle Kommentare 62 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum