ProSieben zeigt die Oscar-Verleihungen live

18
532

Kommenden Sonntag überträgt ProSieben die diesjährigen Academy Awards wieder live. Dabei war der Diskurs um Joaquin Phoenix als „Joker“ besonders groß. Zur Einleitung in den Abend zeigt ProSieben die Free-TV-Premiere von „Wonder Woman“.

Am Sonntag, 9. Februar ist es wieder soweit: Live aus Los Angeles zeigt ProSieben die diesjährigen 92. Academy Awards. Von dem roten Teppich des Dolby Theatre berichten Steven Gätjen, Annemarie Carpendale und Viviane Geppert ab 23 Uhr.

In diesem Jahr ist Joaquin Phoenix trotz der großen Kontroverse um seine Darstellung des „Joker“ im gleichnamigen Film im Rennen um den begehrten Oscar als bester Hauptdarsteller. Wird er elf Jahre nach Heath Ledger das irre Lachen des Jokers erneut vergolden? Außerdem hat Scarlett Johansson gute Chancen, als erste Preisträgerin aller Zeiten gleich zwei Oscars mit nach Hause zu nehmen: Sie ist sowohl als beste Hauptdarstellerin in „Marriage Story“ als auch als beste Nebendarstellerin in „Jojo Rabbit“ nominiert.

Zuvor zeigt ProSieben „Wonder Woman“ mit Gal Gadot um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

Bildquelle:

  • DF_prosieben_92oscars: ProSieben

18 Kommentare im Forum

  1. Nein Pro Sieben zeigt 4 Stunden Werbung, die ab und zu mit so ner Show unterbrochen wird. Das kannste dir nicht antun, bei so vielen Werbeunterbrechungen. Noch dazu halte ich die Pre-Show für einfach unerträglich. Bei dem alles wichtig ist, nur nicht die Filme die nominiert sind. Deswegen schaue ich das nicht mehr an.
  2. Die Oscar-Verleihungen sind auch auf ABC pure Werbung. Allerdings kann Pro Sieben allein nicht für die Anzahl der Werbepausen zu beschuldigen sein, da die meisten Werbepausen hauptsächlich auf Anweisung von ABC kommen. Pro Sieben nutzt die Pausen von ABC lediglich aus. Ich dachte aber, dass zu den Uhrzeiten in Deutschland, in der die Academy Awards live gezeigt werden, es ohnehin keine Werbung gibt. Zumindest war das vor einigen Jahren bei Sat.1 der Fall.
  3. Natürlich kann Pro Sieben für die gefühlt Millionen von Werbeunterbrechungen nicht, aber es kommt darauf an, wie Pro Sieben diese dann füllt. Sie füllen sie nur mit Werbung, keine Infos über die Filme nominiert sind, keine Einschätzung oder Reaktionen zu den Preisvergaben nix. Einfach nur Werbung, Werbung, Werbung. Deswegen schaue ich das auch nicht mehr. Und das blöde Gelaber vor der eigentliche Sendung kann ich auch nicht mehr ertragen.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!