„Push“: Renoviertes Sat.1-Vorabend-Magazin will „frecher“ sein

2
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Neues Magazin, neues Glück? Der Münchner Privatsender Sat.1 wird vom 29. Mai an immer werktags um 19.30 Uhr „Push – das Sat.1 Magazin“ ausstrahlen und erhofft sich von dem neuen Ansatz einen deutlichen Quotenschub.

Die Sendung tritt die Nachfolge des glücklosen, anglizismenfreien „Sat.1 Magazin“ an, das bis zum 29. Januar werktäglich um 18.00 Uhr ausgestrahlt worden war und mit dem Ende der Telenovela „Anna und die Liebe“ auf dem nachfolgenden Sendeplatz um 18.30 Uhr aus dem Programm genommen wurde (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Sat.1-Geschäftsführer Joachim Kosack hatte seinerzeit bereits angekündigt, dass das Format einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und im Frühjahr auf den Bildschirm zurückkehren soll. Als Moderatorin bleibt Annika Kipp (33) im Einsatz. Im neuen Gewand soll die Sendung aber „lebensnah, frech und unterhaltsam“ sein und damit jüngere Publikumsschichten ansprechen. 
 
Geändert hat sich nach Senderangaben auch die Bildsprache. „Wir verweben Geschichten und Moderation miteinander“, sagte Kipp am Donnerstag. „Push“ sei ein „Spiel der visuellen Ebenen“. Nach Angaben des „Push“-Gesichts sollen sich die Zuschauer im Rahmen der Sendung „bei uns richtig zu Hause und vor allem wohlfühlen“. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: "Push": Renoviertes Sat.1-Vorabend-Magazin will "frecher" sein Das ist und bleibt Ödland, da helfen auch keine neuen Puschen.
  2. AW: "Push": Renoviertes Sat.1-Vorabend-Magazin will "frecher" sein Vielleicht sollte man wetten annehmen, wann das ("Push") wieder eingestellt wird?
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum