Quote: Fast alles tummelt sich im 2-Millionen-Bereich, außer ARD

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

„The Voice“, „Cobra 11“ oder „Team Alpin“ – die ARD-Konkurrenz nahm sich am Donnerstag gegenseitig die Zuschauer weg. Das Erste zog dadurch einsam seine Kreise an der Quoten-Spitze.

Der zweite Film der „Irland-Krimi“-Reihe mit Désirée Nosbusch („Mädchenjäger“) hatte in der ARD 4,94 Millionen Zuschauer und damit einen Marktanteil von 17,2 Prozent. Zuvor sahen allein im Ersten 4,79 Millionen die „Tagesschau“ (17,4 Prozent). Im ZDF lief der Familienfilm „Team Alpin: Zweite Freiheit“, den im Schnitt 2,99 Millionen Menschen sahen (10,4 Prozent).

RTL zeigte zur besten Sendezeit die deutsche Actionserie „Alarm für Cobra 11“, für die sich 2,01 Millionen (7,0 Prozent) entschieden. Sat.1 brachte die US-Action-Serie „FBI: Special Crime Unit“, die 1,30 Millionen sahen (7,0 Prozent). Die Castingshow „The Voice of Germany“ auf ProSieben interessierte 2,17 Millionen (8,7 Prozent).

Kabel eins zeigte die Reportagereihe „Die Klinik – Ärzte, Helfer Diagnosen“, die 0,98 Millionen (3,5 Prozent) Menschen einschalteten. Auf RTL Zwei lief das Comeback der geheimnisvollen Serie „X-Factor – Das Unfassbare kehrt zurück“ mit 0,79 Millionen (2,8 Prozent) vor dem Fernseher. Vox brachte den US-Thriller „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ aus dem Jahr 1995 und hatte damit 1,81 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent).[dpa/bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!