Quote: Luke Mockridge verliert Marktanteile trotz Zuschauerplus

1
39
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

„Die Chefin“ alias Katharina Böhm stand am Freitagabend wieder einmal am höchsten in der Zuschauergunst. Luke Mockridges „Greatnight Show“ stagniert auf kuriose Weise.

Im Schnitt 5,48 Millionen Menschen sahen die Folge „Schöner Schein“ aus der ZDF-Serie. Das entsprach einem Marktanteil von 19,0 Prozent. Eine Stunde später interessierten sich im Zweiten immerhin noch 3,84 Millionen für eine Folge aus der Reihe „Schuld nach Ferdinand von Schirach“ (13,8 Prozent).

Die TV-Tragikomödie über das Landleben „Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester“ mit den „Tatort“-Kommissaren Axel Prahl (Münster) und Dagmar Manzel (Franken) sahen in der ARD 4,44 Millionen Zuschauer, was dem Ersten eine Quote von 15,5 Prozent einbrachte. Zuvor hatte die „Tagesschau“ allein im Ersten 4,59 Millionen Zuschauer (17,0).

RTL setzte auf die Sportshow „Ninja Warrior Germany – Die stärkste Show Deutschlands“ und hatte 2,35 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent). Auf Sat.1 lief die Show „Luke! Die Greatnightshow“, die 1,12 Millionen sahen (4,1 Prozent). In der Vorwoche waren es mit 1,08 Millionen etwas weniger Zuschauer, der Marktanteil von 4,2 Prozent war jedoch geringfügig besser. ProSieben zeigte den US-Klassiker „Star Wars: Angriff der Klonkrieger“ aus dem Jahr 2002 und 1,31 Millionen Menschen schalteten ein (5,0 Prozent).

Auf Kabel eins lief eine Folge der US-Krimiserie „Elementary“ mit 0,60 Millionen Zuschauern (2,1 Prozent), auf Vox die US-Serie „Bones – Die Knochenjägerin“ mit 0,63 Millionen (2,2 Prozent) und auf RTL 2 die US-Komödie „R.E.D. – Älter, Härter, Besser“ mit 1,59 Millionen Zuschauern und einer Quote von 5,7 Prozent. [dpa/bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Sehr geehrter Herr Beyer. Sind 4,1 Prozent Marktanteil relevant genug, Herrn Mockridge in der Headline zu erwähnen? Ah ja, stimmt, Böhmermann pushen sie ja auch. Warum? Sind sie mit denen persönlich befreundet? So langsam kommt mir das wirklich so vor. Und ich dachte immer, Journalisten sollten unabhängig und neutral berichten. Wirklich verdammt traurig. Ich habe mittlerweile ein Digitalfernsehen Quiz eingeführt. Bei solchen Headlines denke ich immer sofort an die 3 Buchstaben bey und siehe da, ich hab wieder gewonnen. Nur so recht erfreuen kann mich das nicht wirklich.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum