Raab gewinnt gegen Herausforderin

36
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Seine Pechsträhne hat ein Ende. Stefan Raab gewinnt bei „Schlag den Raab“ nach dem 13. Spiel gegen seine Herausforderin Sonja mit 72:19 Punkten.

Die 33-jährige Polizistin aus Detmold war eine zähe Gegnerin. Bis zum sechsten Spiel lieferten sich die beiden Kontrahenten ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Die vierstündige Sendung dominierte mit 20,1 Prozent Marktanteil den Samstagabend. Damit war „Schlag den Raab“ Marktführer in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.
 
Bereits in der allerersten Ausgabe von „Schlag den Raab“ verlor eine Frau gegen den Entertainer. Sonja war die zweite, weibliche Gegnerin. Sind Frauen chancenlos? „Nein, ich bin nach wie vor der Meinung, dass eine Frau gegen mich gewinnen kann“, so Raab. „Sonja hatte heute einfach Pech mit der Auswahl der Spiele. Aber nach zwei Niederlagen bin ich froh, heute gewonnen zu haben.“
 
Beim nächsten Mal geht es für den Herausforderer um satte 1.000.000 Euro. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

36 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 36 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum