RBB startet dritte Staffel der queeren Filmreihe

0
244

Zum dritten Mal präsentiert das RBB Fernsehen eine Filmreihe mit queeren Inhalten. Acht Filme werden ab Juni in der Reihe präsentiert.

Sieben der acht Filme werden als deutsche Erstausstrahlung im Fernsehen gezeigt. Damit will der Sender auch auf die Tatsache reagieren, dass die Veranstaltungen zum Christopher Street Day in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können.

RBB-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus äußerte sich zu der Programmreihe: „Der Christopher Street Day hat eine lange und stolze Tradition in Berlin. Ein Sommer ohne ihn in gewohnter Form ist kaum vorstellbar. Aber schauen wir doch mal, was sich unsere queere Szene dazu einfallen lässt. Eines bleibt aber auch 2020 gleich: Der rbb zeigt wieder Flagge und die Filmreihe rbb QUEER im Programm. Mit vielen spannenden internationalen Produktionen, die größtenteils zum ersten Mal im deutschen Fernsehen zu sehen sein werden. Vielleicht ein kleiner Trost für die Community und unser Publikum in dieser Zeit.“.

Den Auftakt der Reihe bildet am 18. Juni um 20.15 Uhr der Coming-of-Age-Film „Siebzehn“. Das Regiedebüt von Monja Art erzählt aus dem Leben einer Teenagerin und deren Liebeswirren in der österreichischen Provinz. Beim Max Ophüls Filmfestival gewann „Siebzehn“ 2017 den Hauptpreis.

Plattform für weibliche Filmschaffende

Im Fokus der Reihe sollen weibliche Blicke stehen. So stammen vier der gezeigten Filme von Regiseurinnen, bei ebenso vielen Filmen waren Frauen für die Kameraarbeit verantwortlich. Am 2. Juli läuft beispielsweise „Beach Rats“ über einen homosexuellen jungen Mann auf Coney Island. Der Film wurde inszeniert von Eliza Hittman, die in diesem Jahr bei der Berlinale mit dem Großen Preis der Jury für das Abtreibungsdrama „Niemals Selten Manchmal Immer“ ausgezeichnet wurde.

Die weiteren Filme der queeren Reihe sind „120 BPM“ am 25. Juni, „La belle saison – Eine Sommerliebe“ am 9. Juli, „Heute gehe ich allein nach Hause“ am 16. Juli, „Viva“ am 23. Juli, „Lichtes Meer“ am 30. Juli und „Rafiki“ am 6. August.

Bildquelle:

  • rbbqueer: rbb/ Salzgeber

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum