rbb startet wieder queere Filmreihe

1
420
Die queere Filmreihe
Bild: rbb/Salzgeber
Anzeige

Unter dem Titel „rbb queer“ präsentiert das rbb Fernsehen auch 2021 eine eigene Filmreihe jenseits der Hetero-Norm: großes Kino mit Coming-of-Age-Geschichten, romantischen Komödien und Road Movies.

Vom 24. Juni bis zum 5. August laufen donnerstags am späten Abend insgesamt sieben queere Filme aus Europa, sechs davon als Free-TV-Premieren. Unmittelbar vor jeder Ausstrahlung stellt rbb-Filmexperte Knut Elstermann die cineastischen Highlights vor und liefert Hintergrundinformationen zu ihrer Entstehung und Rezeption. Die Filme sind nach ihrer Ausstrahlung für 14 Tage in der ARD-Mediathek zu sehen, „Bonnie & Bonnie“ ist für drei Monate abrufbar.

rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus kündigt die neue Queerfilm-Reihe bereits mit großen Worten an: „Ich freue mich auf unseren queeren Kino-Sommer, weil er das Lebensgefühl unserer vielfältigen Region trifft. Im Programm sind witzige, rührende, bewegende und überraschende Geschichten. Das pralle Leben, die ganze Palette. Oder einfach: Großes Kino, für alle.“ 

Björn Koll, Geschäftsführer von Salzgeber, ergänzt: „Was für eine schöne Tradition: „rbb queer“ geht jetzt ins vierte Jahr und feiert erneut Lebenslust, Lebenshunger und großartiges queeres Kino! Es liegt an uns, wie wir unsere Welt wahrnehmen und gestalten. Filme sind wichtige Werkzeuge in diesem zutiefst demokratischen Prozess. Und das Tolle ist: „rbb queer“ ist für alle und überall da – auch in Perleberg, Joachimsthal oder Finsterwalde.“

Bildquelle:

  • rbb-qeer: Bild: rbb/Salzgeber

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum