Relegation für Sat.1 ein voller Erfolg

9
261
ran Bundesliga; Bild: Seven.One Entertainment Group
© Seven.One Entertainment Group
Anzeige

Relegation zieht: Sat.1 hat sich mit den Live-Übertragungen der Spiele um die letzten Plätze in den beiden Fußball-Bundesligen erneut an die Spitze der TV-Quotentabelle gesetzt.

Anzeige

Wie der Fernsehsender am Dienstag mitteilte, verfolgten am Montagabend insgesamt 11,1 Millionen Zuschauer (Nettoreichweite ab 3 Jahren) das Spiel des Hamburger SV gegen Hertha BSC (0:2). Dies entspreche einem „hervorragenden Marktanteil“ von 25,3 Prozent bei den TV-Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und einem Tagesmarktanteil in dieser Altersklasse von 13,6 Prozent, teilte der Sender dazu mit.

Auch Zweitliga-Relegation mischt ganz vorne mit

Auch tags darauf hatte die ARD mit ihren stets erfolgreichen Dienstagsserien diesmal starke Konkurrenz von Sat.1 erlebt. Zwar holten die ARD-Serien „Die Kanzlei“ (4,02 Millionen/15,0 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr) und die Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ (4,82 Millionen/17,3 Prozent ab 21 Uhr) ihre Stammklientel wie gewohnt ab, doch das Rückspiel der Relegation der 2. Bundesliga (Dynamo Dresden – 1. FC Kaiserslautern (0:2)) konnte gut mithalten.

Die erste Halbzeit „ran Sat.1 Fußball“ sahen ab 20.30 Uhr im Schnitt 3,49 Millionen (12,8 Prozent), die zweite Halbzeit ab 21.30 Uhr sogar 4,86 Millionen (19,8 Prozent).

Die Profis des 1. FC Kaiserslautern kehren nun zurück in die 2. Liga.

Bildquelle:

  • df-ran-bundesliga: © Seven.One Entertainment Group
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. Also gestern gab es keine Werbepause direkt nach dem Schlusspfiff, so etwas macht nur Sky. :sneaky:
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum