„Rising Star“: Diese Stars sollen in der Jury sitzen

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die neue Casting-Show „Rising Star“ hat zwar noch keinen Start-Termin, dennoch laufen die Vorbereitungen bei RTL bereits auf Hochtouren. Zumindest die Frage der Jury soll nun geklärt sein. Die Kölner setzen offenbar auf ein Trio aus bekannten Musikern, um „Rising Star“ den nötigen Pep zu verleihen.

Anzeige

Casting-Shows werden zwar des Öfteren für tot erklärt, doch gerade bei den Privatsendern steht die Talentsuche im TV nach wie vor hoch im Kurs. Auch RTL will im Herbst mit einem neuen Format an den Start gehen. Ein konkreter Ausstrahlungstermin für „Rising Star“ steht zwar noch nicht fest, doch dafür scheinen die Jury-Plätze für die neue Show nun an den Musik-Star gebracht zu sein. Wie die „Bild“-Zeitung am Donnerstag erfahren haben will, soll Popsänger Sascha den Chefposten am Jury-Tisch übernehmen.

Der 42-jährige Musiker, der 1998 mit dem Titel „If You Believe“ den internationalen Durchbruch schaffte, bekommt zudem Unterstützung von zwei Kollegen. Denn neben Sacha sollen zudem auch Raeggae-Star Gentleman und Pop-Sängerin Anastacia mit von der Partie sein. Die US-Amerikanerin soll sogar extra Deutsch lernen. Von Seiten RTLs gibt es hierzu bisher keine offizielle Bestätigung, doch die „Bild“ hat sich in solchen Fällen in der Vergangenheit meist als gut informiert herausgestellt.
 
Bei „Rising Star“ handelt es sich um ein israelisches Format, dass die Kölner nun fürs deutsche Fernsehen adaptieren. RTL erhofft sich viel von der neuen Show, immerhin haben mit „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ die Zugpferde von einst schon deutlich an Kraft verloren. Punkten soll „Rising Star“ dabei vor allem mit einem interaktiven Voting-Verfahren, bei dem die Zuschauer in Echtzeit über die Leistung der Sänger urteilen können. Am gleichen Konzept hatte sich allerdings auch ProSieben kürzlich versucht und war mit „Keep Your Light Shining“ trotz Star-Besetzung mit Ricky Martin kläglich gescheitert. Der verpatzte US-Start von „Rising Star“ dürfte auch nicht zur Beruhigung der Kölner beigetragen haben. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum