„Rosa Roth“: ZDF schickt Iris Berben wieder auf Streife

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Schauspielerin Iris Berben darf am heutigen Samstagabend (31. März, 20.15 Uhr) im ZDF wieder als „Rosa Roth“ auf TV-Streife gehen. In dem aktuellen Fall „Trauma“ führt eine vermeintliche Unfallflucht auf die Spur krimineller Pharmahändler.

Ein nach einem Verkehrsunfall flüchtender Mann ist in eine verdeckte Ermittlung gegen kriminelle Pharmahändler verwickelt. Das erfahren Rosa Roth und Markus Körber (Thomas Thieme) vom LKA-Beamten Gruschwitz (Thomas Sarbacher), als sie den Unfallfahrer Francis Song gerade verhaften wollen. Während eines wenig später beginnenden Großeinsatzes gelingt diesem die Flucht, plauderte dass ZDF vorab über die Handlung. 

Als Rosa und Körber Song verfolgen, erleiden sie selbst einen schweren Autounfall. Körber wird nur leicht verletzt, Rosa aber muss mit einem mittleren Schädel-Hirn-Trauma strenge Bettruhe halten. Als sie erfährt, dass Körbers Blutprobe direkt nach dem Unfall 1,4 Promille Alkohol ergeben hat, ist sie gegen jeden ärztlichen Rat schnell wieder auf den Beinen und gerät bei den weiteren Nachforschungen selbst in Lebensgefahr.
 
In weiteren Rollen des von Carlo Rola inszenierten 90-Minüters sind Thomas Thieme, Thomas Sarbacher, Jördis Triebel und Lavinia Wilson zu sehen. Trotz guter Quoten machte sich Iris Berben als kompromisslose Berliner Ermittlerin zuletzt rar auf dem Bildschirm. Aktuell ranken sich Spekulationen um die Zukunft der erfolgreichen ZDF-Krimireihe (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum