Rosi Mittermaier ist tot: BR ändert heute sein Programm

0
6285
BR Fahne Bayerischer Rundfunk; © Bayerischer Rundfunk
© Bayerischer Rundfunk
Anzeige

Anlässlich des Todes der Ski-Legende Rosi Mittermaier ändert der Bayerische Rundfunk (BR) am Freitag sein Fernsehprogramm.

Anzeige

Mit 72 Jahren ist die ehemalige Gold-Medaillen-Gewinnerin Rosi Mittermaier verstorben. Das BR Fernsehen zeigt zu diesem Anlass nicht nur einen 45 Minuten langen Nachruf, sondern auch weitere Sendungen, die die Karriere der Olympia-Siegerin beleuchten sollen. Alle Inhalte sind auch in der ARD Mediathek auf Abruf verfügbar. Dort findet man darüber hinaus auch ein Porträt zu Rosi Mittermaiers 65. Geburtstag aus dem Jahr 2015, wie der Bayerische Rundfunk mitteilte.

Rosi Mittermaier am Freitag im BR-Programm

Bereits am späten Nachmittag um 17.45 Uhr zeigt der Bayerische Rundfunk die Doku „Gipfeltreffen – Werner Schmidbauer trifft Rosi Mitermaier“. Weiter geht es dann zur Primetime um 20.15 Uhr mit „Pfiat di Rosi“. Der 45-minütige Nachruf von Andreas Troll blickt auf das Leben und die Karriere der Skisportlerin zurück. Im Anschluss läuft um 21 Uhr mit „Lebenslinien: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther – Gold in der Kombination“ ein Porträt über das berühmte Paar.

Abgerundet wird das Programm im BR um 22 Uhr mit einem „Blickpunkt Sport extra“ und einer Überraschungssendung für die „Gold Rosi“. „Blickpunkt Sport“ hatte die Sportlerin zu ihrem 60. Geburtstag mit zahlreichen Gästen und Weggefährtinnen überrascht. Jetzt wird die Show aus dem Jahr 2010 noch einmal wiederholt.

Quelle: BR

Bildquelle:

  • BR_Fahne: © Bayerischer Rundfunk
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum