RTL als Formel 1-König im Free TV

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die am Sonntag in Australien beginnende Formel 1 Saison wird von vielen Fans mit großer Spannung erwartet. Darauf reagieren auch die die Fernsehsender, indem sie ihre Berichterstattung ausweiten.

RTL als Erstverwerter hat dabei mit 162 Sendestunden die Nase klar vorn. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte der Sender die Übertragungszeit somit um gut ein Drittel. So zeigt der Sender unter anderem das Qualifying am Samstag und das Rennen am Sonntag live.Mit von der Partie sind erneut Nikki Lauda als Experte, der Moderator Florian König sowie Christian Donner als Co- Kommentator. Sie verlängerten ihre Verträge bis ins Jahr 2007, eineVertragslaufzeit, die sich mit der des Senders deckt.
 
Der Pay-TV-Sender Premiere bietet seinen Abonennten an jedem Rennwochenende mehr als zwölf Stunden Live-Übertragung von der Formel 1 und das mit Bildern aus sechs unterschiedlichen Perspektiven. Auch der Sportsender DSF erhöhte seine Sendezeit zur Formel 1. An jedem Rennwochenende gibt es insgesamt fünf Stunden Zusammenfassungen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert