RTL feiert zehn Jahre „Punkt 9“

4
121
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Seit Oktober 2000 soll die RTL-Sendung „Punkt 9“ die Informationslücke zwischen dem Morgenmagazin „Punkt 6“ und der Mittagssendung „Punkt 12“ schließen. Am Freitag feiert das Magazin den zehnten Geburtstag.

Anzeige

Aktuell, bunt und serviceorientiert soll „Punkt 9“ den RTL-Zuschauern montags bis freitags die aktuellen Nachrichten präsentieren.  Am Freitag, 1. Oktober, feiern die Hauptmoderatoren  Wolfram Kons und Roberta Bieling ab 9 Uhr mit ihren Kollegen das zehnjährige Jubiläum. Zudem präsentiert sich das Studio seit dieser Woche in neuer Optik: Vor Kurzem hat auch „Punkt 9“ den Umzug in das 410 Quadratmeter große Studio im neuen Sendezentrum in Köln-Deutz vollzogen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

„Bevor wir vor zehn Jahren ‚Punkt 9‘ einführten, hatten RTL und andere Sender bereits vieles ausprobiert auf diesem Sendeplatz – letztlich ohne Erfolg“, erinnerte sich Wolfram Kons, der am 2. Oktober 2000 auch die erste Sendung moderiert hat. Inzwischen habe sich „Punkt 9“ als Infomagazin etabliert.
 
Im ersten Halbjahr 2010 kam die Sendung auf durchschnittlich 0,57 Millionen Zuschauer (Marktanteil 14- bis 49-Jährige: 19,8 Prozent) – das waren noch einmal 60 000 mehr als im Jahresschnitt 2009. Zwischen 9.00 und 9.30 Uhr liegt „Punkt 9“ in den Zuschauerzahlen nach Senderangaben zudem vor dem Sat-1-Frühstücksfernsehen und der ZDF-Sendung „Volle Kanne“ und ist damit in diesem Zeitschnitt die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL feiert zehn Jahre "Punkt 9" Finde ich auch ! Ein 10 Minütiger Newsfläch würde voll und ganz reichen als so ein Hafer.
  2. AW: RTL feiert zehn Jahre "Punkt 9" Die Sendung (ich spreche bewusst nicht von Nachrichtensendung) ist ein sehr gutes Beispiel von "Dummmachfernsehen". Die halbe Stunde könnte man gut mit seriösem Journalismus füllen, stattdessen bekommt man Regenbogen-TV. Das einzige, was man bei RTL noch gucken kann, ist das Nachtjournal (das hier auch gerade läuft) Aber auch dort schweift man ab und zu vom Konzept ab... RTL will wohl absichtlich Dumm machen, denn wie es geht, zeigt der (zur RTL-Familie gehörende) Sender n-tv. (auch wenn dort heute noch vor 1200H von ******druckern und ***** zu hören war - dessen waren sich die Moderatoren aber erst in Nachinein bewusst) Was ist eigentlich aus dem geplanten Nachrichtensender der ÖR geworden?
  3. AW: RTL feiert zehn Jahre "Punkt 9" Da das direkte, werbefreie Konkurrenz zu den Kommerzsendern ist, sind jegliche Versche schnell von der Politik im Keim erstickt worden. Mit Argwohn schaut man schon auf Phoenix (die ja eben keine Nachrichten senden) und Eins extra, die zumindest von 9 bis 20 Uhr Tagesschau-Nachrichten senden. Mit dem richtigen politischen Willen wäre ein gemeinsamer ARD/ZDF-Nachrichtenkanal ein Klacks.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum