RTL lässt „Medium“ mit Toten sprechen

33
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Als Dolmetscherin zwischen dem Jenseits und dem Diesseits soll „Das Medium“ Kim-Anne Jannes Ende Oktober mit Toten sprechen und so bei der Trauerbewältigung helfen. „Emotainment“ nennt der Privatsender RTL das Genre des neuen Formats.

Wie kam es zum Tod? Musste der Verstorbene lange leiden? Wie geht es ihm? – Solche Fragen soll Kim-Anne Jannes für die Hinterbliebenen klären. In der 45-minütigen Pilotfolge zur neuen Doku „Das Medium“, die RTL am Sonntag, 31. Oktober, um 19:05 Uhr, ausstrahlt, hilft sie bei der Trauerbewältigung, indem sie mit den Toten spricht. Schon als Kind habe sie „außergewöhnliche Wahrnehmungen und Erfahrungen gemacht“ und ihre besondere Gabe weiterentwickelt. Moderiert wird die neue Doku von Petra Neftel. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL lässt "Medium" mit Toten sprechen Ich nenne das die nächste Stufe der Volksverdummung! Warum sendet RTL nicht gleich wie in China ein Sack Reis umfällt? Mit jedem neuen RTL Format denke ich mir: Jetzt haben sie den Boden der Niveaulosigkeit erreicht! Nur RTL schafft es tatsächlich sich ständig selbst zu unterbieten!
  2. AW: RTL lässt "Medium" mit Toten sprechen Wiedre mal ein Beweis dafür, dass das Geld auf der Straße liegt. Es ist allerdings als Mist getarnt, sodas nur wenige es erkennen.
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum