RTL plant Zusammenarbeit mit Wettanbieter

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Kölner Fernsehsender will in das lukrative TV-Wettgeschäft einsteigen.

Einem deutschen Nachrichtendienst zufolge möchte der Kölner Fernsehsender eine Partnerschaft mit dem österreichischen Wettunternehmen Starbet eingehen, an dem die RTL-Tochter RTL-Interactive 30 Prozent hält.

In einem ersten Schritt sollen Wetten in schon bestehende RTL-Shows eingebaut werden. Besonders für die erfolgreichen Call-In-Formate, bei denen das Publikum direkt über die Kandidaten entscheidet, dürfte das eine profitable Einnahmequelle sein. Wer also bei der nächsten Staffel von Deutschland sucht den Superstar Samstag abends wieder für seinen Favoriten stimmt, kann dann gleichzeitig auch wetten, wer gewinnt und wer rausfliegt.
 
Ein digitaler Satellitenkanal soll dann im zweiten Schritt realisiert werden. Wann das genau sein wird und wie er heißen soll, konnten die beiden Partner noch nicht verraten. Auf dem Wettsender sollen neben Wetten auch Spielsendungen laufen. Damit werden Wettsender wie Premiere Win und Sportswin.tv Konkurrenz bekommen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert