RTL-Show tarnt Top-Manager als einfache Angestellte

74
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Den US-Reality-Hit „Undercover Boss“, bei dessen Premiere im vergangenen Februar mehr als 38 Millionen Amerikaner vor dem Bildschirm klebten, hat sich der Kölner Privatsender RTL unter den Nagel gerissen

Die ersten Folgen der deutschen Adaption werden derzeit von der Produktionsschmiede MME gedreht, eine Ausstrahlung ist für 2011 geplant.  Das kündigte Markus Küttner, Bereichsleiter Real Life und Comedy bei RTL, in einem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch mit dem Branchendienst „DWDL“ an.

Das ursprünglich aus Großbritannien stammende Format des Privatsenders Channel Four beobachtet hochrangige Manager, die eine Woche lang unerkannt als einfache Angestellte in ihrem eigenen Unternehmen arbeiten. Dabei muss die Maske ganze Arbeit leisten, um die Identität der Führungskräfte nicht zu enttarnen. Als Erklärung für die Kameras wird den Mitarbeitern aufgetischt, man drehe eine TV-Dokumentation über die Branche.

Welche Manager sich zu einer Teilnahme an dem TV-Experiment in Deutschland bereit erklärten, wollte Küttner verständlicherweise nicht verraten. Zwar sei das Gefälle zwischen Chefs und Angestellten in Deutschland weniger groß als etwa in den USA. Dennoch sei es gelungen, spannende Situationen einzufangen, verriet der RTL-Verantwortliche dem Dienst. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

74 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL-Show tarnt Top-Manager als einfache Angestellte Welchen Sinn soll das haben und warum sollten sich Manager/Chefs dafür hergeben? Ist doch eher armselig so was!
  2. AW: RTL-Show tarnt Top-Manager als einfache Angestellte Wieso armselig? Das Konzept klingt einfach und interessant, ich bin mir sicher, da kann es den einen oder anderen Moment geben, der wirklich aufschlußreich ist.
Alle Kommentare 74 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum