RTL-Skispringen findet Millionenpublikum

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Das abschließende Springen der Internationalen Vierschanzentournee im österreichischen Bischofshofen haben am Sonntag bis zu 7,65 Millionen Zuschauer bei RTL verfolgt.

Im Durchschnitt kam die Live-Übertragung des entscheidenden Finaldurchgangs, den der Österreicher Gregor Schlierenzauer vor dem norwegischen Gesamtsieger Anders Jacobsen gewann, auf 6,82 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 27,7 Prozent. Im Vorjahr hatten 1,59 Millionen Zuschauer weniger (5,23 Mio.) den Finaldurchgang von Bischofshofen vor den Bildschirmen verfolgt.

Insgesamt verzeichnete RTL bei den vier entscheidenden Durchgänge der 55. Vierschanzentournee einen Durchschnittwert von 5,32 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 27,4 Prozent. Dabei konnte beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen wetterbedingt nur der 1. Durchgang der Top 50 ausgetragen werden. In der Saison 2005/2006 lag der der durchschnittliche Zuschauerwert der vier Finaldurchgänge bei der Tournee bei 5,48 Millionen Zuschauern mit einem Marktanteil von 27,7 Prozent.
 
RTL-Sportchef Manfred Loppe zeigte sich zufrieden mit den Zuschauerwerten, die nur nur knapp unter denen des Vorjahres liegen, besonders vor dem Hintergrund, dass die deutschen Springer bei keinem Wettbewerb eine Hauptrolle spielen konnten. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert