Ruhrgebiets-Krimi – ZDF schickt „Schimanski 2.0“ auf Streife

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nicht nur die ARD schickt ihre „Tatort“-Ermittler künftig auch im Ruhrgebiet auf Streife – auch das ZDF will mit der neuen Serie „Heldt – Zwischen Gesetz und Gerechtigkeit“ einen bodenständigen Krimihelden im „Pott“ etablieren.

Die Dreharbeiten mit Kai Schumann als Kommissar Nikolas Heldt haben bereits am gestrigen Montag in Köln, Bochum und Umgebung begonnen, wie der öffentlich-rechtliche Sender in Mainz mitteilte. An seiner Seite ermitteln Janine Kunze als Staatsanwältin Ellen Bannenberg sowie Hauptkommissar Detlev Grün alias Timo Dierkes. Die Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH aus Köln produziert die zunächst auf sechs Folgen angelegte Serie. Bis zum 5. Juli soll der Dreh abgeschlossen sein. Ein Ausstrahlungstermin steht laut ZDF noch nicht fest.

Mittelpunkt und Namensgeber der Serie ist Nikolas Heldt (Kai Schumann), Kommissar bei der Bochumer Kriminalpolizei. Mit großer Leidenschaft und vollem Einsatz bearbeitet Heldt seine Fälle. Sein Antriebsmotor ist Gerechtigkeit. Dabei hat er immer einen ganz persönlichen Bezug zu den Menschen, denen er zur Seite steht. Seine Empathie für die Schicksale der Opfer lasse ihn dabei oft die Grenzen des Gesetzbuches überschreiten. Die vom Sender angekündigten „unkonventionelle Methoden“ bei der Polizeiarbeit wecken dabei Erinnerungen an den legendären ARD-Kommissar Horst Schimanski.
 
Der 35-jährige Hauptdarsteller Kai Schumann war zuvor bereits als Dr. Mehdi Kaan in der RTL-Serie „Doctory’s Diary“ im Einsatz und trat zudem in Gastrollen in mehreren „Tatort“-Folgen sowie bei „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ in Erscheinung. Der gebürtige Dresdner wuchs allerdings selbst nicht im Ruhrgebiet, sondern in Plauen im Vogtland auf, was aber kein Hindernis sein muss: Auch Götz George, als „Schimanski“ für viele der Inbegriff des authentischen „Pott“-Vertreters, stammt ursprünglich aus Berlin.
 
Außerdem erinnerte das ZDF am Dienstag an die drei neuen Fälle von Christian Berkel als Hauptkommissar Bruon Schumann in „Der Kriminalist“. Der Berliner LKA-Beamte kehrt bereits am kommenden Freitag (18. Mai) auf den Bildschirm zurück, die weiteren Fälle mit Gaststars wie Jimi Blue Ochsenknecht, Jenny Elvers-Elbertzhagen folgen im Wochenabstand. Insgesamt wurden acht neue Folgen für die sechste Staffel inszeniert (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [Carsten Rave]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Ruhrgebiets-Krimi - ZDF schickt "Schimanski 2.0" auf Streife Tauscht mal das Foto aus, das ist von "Die letzte Spur"... Noch nicht wach, was?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum