Rund um den Urlaub: ZDF Theaterkanal im August

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Der Spielplan des Theaterkanals im August sieht Stücke vor, in denen Urlaub und die Reisezeit thematisiert wird.

Eingeladen zum diesjährigen Theatertreffen in Berlin war das neue Stück von Lutz Hübner, „Hotel Paraiso“, in einer Inszenierung von Barbara Bürk am Schauspielhaus Hannover.
 
Eine Terrasse mit Meerblick auf einer Sonnen- und Badeinsel im ehemaligen Jugoslawien Mitte der 80er Jahre ist Kulisse für Edward Bonds Stück „Sommer“ und die Auseinandersetzung zweier Frauen um richtiges oder falsches Verhalten in Kriegszeiten. Der ZDFtheaterkanal zeigt die Inszenierung von Andrea Breth mit Katharina Tüschen und Nicole Heesters am Schauspielhaus Bochum aus dem Jahr
1988.
 
Ein Soldat auf Urlaub ist die Hauptperson der „Geschichte vom Soldaten“, einer Oper von Igor Strawinsky, die Ruth Berghaus 1990 fürs Fernsehen inszenierte.
 
Welche Auswirkungen der einfallende Tourismus auf dörfliche Strukturen haben kann, zeigen „Herzlich unwillkommen“, eine Aufführung des Tegernseer Volkstheaters aus dem Jahr 1975, und die Verfilmung von Felix Mitterers gesellschaftskritischem Theaterstück „Kein Platz für Idioten“.
 
Eine 50jährige Irrfahrt beschreibt Henrik Ibsens Klassiker „Peer Gynt“, den der ZDF Theaterkanal in einer synchronisierten Fassung von Patrice Chéreaus Inszenierung am Théâtre National Populaire in Villeurbanne bei Lyon aus dem Jahr 1982 zeigt. Für seine Inszenierung „Lina Böglis Reise“ nutzte Christoph Marthaler den Reisebericht einer Schweizerin, die sich Ende des 19. Jahrhunderts aufmachte, in genau zehn Jahren um die Welt zu reisen. Diese Produktion des Festivals „Welt in Basel“ wurde beim Theatertreffen 1997 an der Volksbühne Berlin aufgezeichnet.
 
Mit der Folge „Die Geburt der Regie“ startet der ZDF Theaterkanal erneut die Ausstrahlung der viel beachteten sechsteiligen Dokumentarreihe „Das Jahrhundert des Theaters“ aus dem Jahr 2002, eine visuelle Theatergeschichte, die das flüchtigste Medium der schönen Künste in seinen aufregendsten Momenten festgehalten hat.
 
Der digitale ZDF Theaterkanal sendet täglich von 9.00 bis 24.00 Uhr. Die einzelnen Programme werden innerhalb eines Monats an unterschiedlichen Wochentagen und auf teilweise unterschiedlichen Sendeplätzen wiederholt. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert