Sat.1 beteiligt sich an 20-Millionen-Dollar-Produktion

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ganz schön hohe Investitionen für einen Fernseh-Zweiteiler: 20 Millionen Dollar (rund 15 Millionen Euro) kostet der Film „Labyrinth“, in den auch Sat.1 investieren will. 2012 soll er auf dem Sender ausgestrahlt werden.

Anzeige

Wie Sat.1 am Montag mitteilte, beteiligt sich der deutsche Privatsender mit anderen internationalen Partnern an der Produktion der Firma Tandem Communications, die für Sat.1 bereits die Ken-Follett-Werke „Die Säulen der Erde“ und „Die Tore der Welt“ umsetzte (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Das „Labyrinth“ ist dem 2005 veröffentlichten Roman „Das verlorene Labyrinth“ der englischen Bestsellerautorin Kate Mosse (49) nachempfunden und spielt in Frankreich. Die junge Engländerin Alice Tanner stößt bei Ausgrabungen in der Nähe von Carcassonne auf einen versteckten Höhleneingang, in dem sie neben zwei menschlichen Skeletten einen ungewöhnlichen Ring und die Zeichnung eines Labyrinths findet. Die Spur führt 800 Jahre zurück ins Jahr 1209.
 
Zur Besetzung gehören auch zwei deutschsprachige Schauspieler: Der Österreicher Bernhard Schir („OP ruft Dr. Bruckner“) und Lena Dörrie („Ladykracher“). Außerdem wirken John Hurt („Harry Potter„, „Melancholia“), Jessica Brown-Findlay („Downtown Abbey“), Sebastian Stan („Gossip Girl“) und Tom Felton („Harry Potter“) mit. Das Drehbuch schrieb Adrian Hodges („Primeval„, „Rom“, „Die vergessene Welt“), Regie führt Christopher Smith („Black Death“). Gedreht wird außerdem in Südafrika. Die Deutschland-Premiere von „Labyrinth“ ist für 2012 auf Sat.1 geplant. [dpa/su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum