Sat.1: „Die Nibelungen“ in HDTV

0
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring/Betzdorf – Sechs Wochen nach der ersten parallelen Ausstrahlung von hochauflösendem Fernsehen (HDTV) und der digitalen Standardauflösung gibt es erneut einen HDTV/SDTV Simulcast.

Anzeige

Die ProSiebenSat.1 Produktion und SES Astra realisieren „Die Nibelungen“ im HDTV/SDTV Simulcast im deutschen privaten Free-TV.Am 29. und 30. November ist „Die Nibelungen“ in Sat.1 über Astra 19,2° Ost auch in dem neuen, hochauflösenden HDTV-Standard zu empfangen.
 
Die Event-Produktion wird außerdem akustisch in Dolby Digital 5.1 übertragen. Technisch erfolgt die Ausstrahlung parallel zum SD-Signal, der Film wird im Bandformat HDCAM SR (1080i/50 Hz) zugespielt und bis zum MPEG-2 HD Encoder mit einer Datenrate von ca. 1,4 Gbit/s angeliefert.

Das Unterföhringer Unternehmen DPC (Digital Playout Center) übernimmt neben dem Re-Multiplexing und der DVB-konformen Signalisierung auch die Modulation und den Uplink des HD-Signals. Die Symbolrate beträgt 22 MSym/s. Zu empfangen ist die HD-Ausstrahlung von „Die Nibelungen“ über Astra Transponder Nr. 31 auf der Frequenz 11,671 Ghz. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert