Sat.1: Serien und Fußball waren Quoten-Hits 2007

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im zu Ende gehenden Jahr erreichte Sat.1 9,6 Prozent des Gesamtpublikums, also der Zuschauer ab drei Jahren, im Vorjahr waren es 9,8 Prozent.

Meist gesehene Sendung des Jahres in Sat.1 war „Champions TV“ mit dem Spiel Bayern München gegen Real Madrid. Die Fußball-Live-Übertragung aus der UEFA Champions League erreichte im März dieses Jahres 30,4 Prozent Marktanteil.

Weitere Quoten-Highlights waren die US-Serien „Navy CIS“ (bis zu 19,8 Prozent) und „Criminal Minds“ (bis zu 17,7 Prozent), Spielfilme wie „Charly und die Schokoladenfabrik“ (30,2 Prozent) „Terminal“ (21,1 Prozent) und „Der Polarexpress“ (20,3 Prozent) und die Eigenproduktion „Der geheimnisvolle Schatz von Troja“ (bis zu 17,7 Prozent). Im Show-Bereich überzeugten u. a. „Das weiß doch jedes Kind!“ (bis zu 22,5 Prozent), „Volltreffer! Schiffe versenken XXL“ (19,0 Prozent) und „Jetzt wird eingelocht!“ (15,8 Prozent) die Zuschauer.
 
In der Prime Time am Sonntagabend konnten sich die genannten US-Serien erneut auch gegen stärkste Blockbuster-Konkurrenz anderer Sender behaupten. Am Montag bewährte sich die feste Programmierung mit US-Spielfilmen. Die Erstausstrahlungsstrecke der Dienstags-TV-Movies im Herbst steigerte ihren durchschnittlichen Marktanteil im Vorjahresvergleich um 1,2 Prozentpunkte auf 13 Prozent.
 
Tagsüber von Montag bis Freitag erwies sich die Verlängerung des „Sat.1-Frühstücksfernsehens“ um eine Stunde bis 10 Uhr als Erfolg: Durchschnittlich kam die Sendung auf 17,1 Prozent Marktanteil. Sowohl am Vormittag (9-13 Uhr) mit durchschnittlich 12,2 Prozent als auch am Nachmittag (13-17 Uhr) mit 14,6 Prozent performten die werktäglichen Formate klar über Senderschnitt. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum