Schauspielerin Lisa Martinek gestorben – RBB ändert Programm

1
49
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Martinek starb am Freitag völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien. Der RBB ändert aus diesem traurigen Anlass sein Programm am heutigen Montagabend.

Auf Grund des Todes von Lisa Martinek ändert der RBB am Montag (1. Juli) sein Fernsehprogramm und zeigt zwei Filme mit Lisa Martinek in den Hauptrollen: Um 20.15 Uhr sendet das RBB Fernsehen „Ich leih‘ mir eine Familie“ aus dem Jahr 2007, um 22 Uhr folgt der „Tatort: Blutgeld“ aus dem Jahr 2010.

Lisa Martinek spielte zuletzt auch die Titelrolle in der ARD-Serie „Die Heiland – Wir sind Anwalt“, die der RBB für das Erste realisierte. Im Juli waren Dreharbeiten für eine zweite Staffel der Serie geplant, diese werden nun bis auf Weiteres ausgesetzt.

Nach dem überraschenden Tod von Lisa Martinek hat die Leiterin des Programmbereichs Doku & Fiktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg, Martina Zöllner, die Schauspielerin als ebenso einfühlsame wie kraftvolle Künstlerin gewürdigt.

„Lisa Martinek vereinte große künstlerische Kraft und ein seltenes schauspielerisches Einfühlungsvermögen. Damit konnte sie ihren unterschiedlichen Rollen immer neue, unverwechselbare Züge geben. Wir sind sehr traurig über ihren Tod und in Gedanken bei ihrer Familie“, sagte Zöllner am Montag. [bey/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum