Scholl-Comeback als Experte

5
516
© Axel Springer
Anzeige

Knapp drei Jahre nach dem Aus bei der ARD hat der ehemalige Nationalspieler Mehmet Scholl wieder an anderer Stelle einen Job als Fußball-Experte gefunden.

Der 49-Jährige wird zunächst für zwei Jahre bei „Bild live“ arbeiten. Dort soll er laut Mitteilung des Medienkonzerns Axel Springer „nach Abpfiff die wichtigsten Fußballspiele der Bundesliga, Champions League, DFB-Pokal und Europameisterschaft“ analysieren. Scholl werde mindestens 20 Mal im Jahr im Einsatz sein, erstmals voraussichtlich beim Champions-League-Turnier in Lissabon im August.

Vor dem neuen Engagement war Scholl bis zur Vertragsauflösung im August 2017 neun Jahre für die ARD tätig. Zuvor hatte es beim Confed Cup Ärger gegeben. Der ehemalige Bayern-Spieler hatte an zwei Sendungen nicht teilgenommen, weil es Streit um einen Doping-Beitrag gegeben hatte.

Die ARD verabschiedete ihn als „meinungsstarken, streitbaren und originellen Experten“.

Bildquelle:

  • df-bild-scholl: Axel Springer

5 Kommentare im Forum

  1. Wieso? Mehmet ist ein Mann mit Rückgrat, der seine Meinung klar vertritt und sich auch nicht durch die ARD Dopingberichterstattung hat vereinnahmen lassen. Typen die "nach dem Munde reden" gibt es genug.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum