Sebastian Fitzek verlässt das „Riverboat“

0
517
Sebastian FItzek Porträt
Foto: rbb - Rundunk Berlin-Brandenburg
Anzeige

Sebastian Fitzek wird noch in dieser Woche die Talkshow „Riverboat Berlin“ zum letzten Mal moderieren. Alle Infos zum Abschied.

Anzeige

Sebastian Fitzek wird am 26. August 2022 zum letzten Mal die RBB-Talkshow „Riverboat Berlin“ moderieren. Das teilte der Sender am Mittwoch mit. Gemeinsam mit Kim Fisher, die weiter als Moderatorin an Bord bleibt, hat der Erfolgsautor seit dem 15. Oktober 2021 durch die Talkshow geführt. Nun beendet Sebastian Fitzek diese Tätigkeit, um sich wieder ganz auf das Schreiben zu konzentrieren, wie der RBB erklärt.

„Ich hätte gerne noch sehr viel länger weiter gemacht, selten hat mir eine kreative Aufgabe so viel Spaß gemacht wie ‚Riverboat Berlin‘. Aber neue Buchprojekte bedingen mehrmonatige Schreibklausuren, was sich mit einer regelmäßigen Moderation leider nicht vereinbaren lässt“, so Sebastian Fitzek. „Ich bedanke mich bei dem professionellen und hochsympathischen Team vor und hinter den Kulissen von ‚Riverboat Berlin‘, den Zuschauern, die mich so herzlich aufnahmen, und den Gästen für die spannenden Gespräche. Ganz besonders danke ich der Person, die die Show lebt und atmet wie keine Zweite: der wundervollen Kim Fisher, mit der mich über die tolle Zusammenarbeit mittlerweile eine Freundschaft verbindet. Der Sendung bleibe ich als Zuschauer treu und, sollte man mich einladen, selbstverständlich auch als Gast.“

In der ersten Sendung nach der Sommerpause am 26. August 2022 begrüßen Kim Fisher und Sebastian Fitzek unter anderem die Schauspielerin Jutta Speidel, die Baggerfahrerin Silke Butzlaff aus der Lausitz und die Olympia-Stars Robert und Christoph Harting als Gäste. Für die Sendung am 9. September 2022 kündigt der Sender etwa die Schauspielerin Judy Winter, den Moderator Max Schautzer und den Sprecher der Berliner Polizei, Thilo Cablitz an.

Quelle: RBB

Bildquelle:

  • fitzek: rbb
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum