Sender stellen nach Londoner Anschlägen Programm um

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Unmittelbar nach Bekanntwerden der Anschläge in Großbritanniens Hauptstadt haben die Sender Phoenix, n-tv und N24 ihre Programme komplett umgestellt.

ZDF und ARD berichteten ab Mittag mit mehreren Sondersendungen im Rahmen ihrer Reihen „ZDF Spezial“ und „Brennpunkt“ von den Ereignissen. Phoenix wollte am Abend über den „Terror in London“ und die Gefahren für Europa diskutieren sowie mit Dokumentationen an den Terroranschlag von Madrid im März 2004 erinnern.
 
n-tv organisierte ein „2+4-Spezial“, zu dem Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm und der britische Botschafter in Deutschland, Peter Torry, spontan zugesagt hatten.
 
Die TV-Sender planen auch für Freitag eine ausführliche Berichterstattung aus der britischen Hauptstadt. Die Informationskanäle Phoenix, N24 und n-tv kündigten kontinuierliche Sonderberichte an. N-tv will auch in der Nacht fortlaufend berichten.
 
 [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert