„Sendung mit dem Elefanten“ räumt Filmpreis in Hollywood ab

1
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das WDR-Vorschulprogramm „Die Sendung mit dem Elefanten“ hat sich beim International Family Film Festival 2011 gegen Konkurrenten aus aller Welt durchsetzen können.

In der Kategorie „Best Short – Foreign Mixed Media“ wurde die Folge 131 der Sendereihe mit dem blauen Rüsseltier prämiert. Das Format für drei- bis sechsjährige Fernsehzuschauer war nach Angaben des Westdeutschen Rundfunks vom Freitag die einzige kontinentaleuropäische Produktion, die sich bei der 16. Auflage des Festivals durchsetzen konnte.

Film- und Fernsehproduktionen aus insgesamt 23 Ländern gingen an den Start. Die 18-köpfige Fachjury vergab Auszeichnungen in über 30 Kategorien. Das Festival fand vom 16. bis 20. März in den Raleigh Studios in Hollywood statt. „Die Sendung mit dem Elefanten – Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger“ ist montags bis freitags um 7.35 Uhr im öffentlich-rechtlichen Kinderkanal zu sehen.

In der Sendung zeigen die Moderatoren André Gatzke und Tanja Mairhofer Spiele und einfache Tricks zum Mitmachen, Anke Engelke und Denis Moschitto beweisen in ihrer Sketchreihe, dass Quatsch witzig und lehrreich sein kann. Deutsch-englisch wird es bei Liedermacher Robert Metcalf, Filmen mit den Kinderbuchmachern Axel Scheffler und Jutta Donaldson sowie preisgekrönten Trickserien, die mitunter zweisprachig gezeigt werden.

Das WDR-Fernsehen zeigt samstags um 11.40 Uhr „Die Sendung mit dem Elefanten“ mit einem „Elternticker“ als zusätzlichem Service. Einblendungen für Erwachsene geben Tipps, wie sie die Wahrnehmung der Kinder beim Fernsehen unterstützen können. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: "Sendung mit dem Elefanten" räumt Filmpreis in Hollywood ab Das ist ja elefantastisch!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum