[Serienstart der Woche] „Sea Patrol“ – Verfolgungsjagd am Strand

22
37
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Unglaubliche Küsten und Korallenriffe – wenn die Schönheit des Great Barrier Reefs mit Verfolgungsjagden und Mordaufklärung kombiniert wird, ist die Crew von „Sea Patrol“ bei der Arbeit. Der Spartensender Das Vierte strahlt die australische Serie ab 6. Juli zum ersten Mal in Deutschland aus. Unser DIGITALFERNSEHEN-Serienstart der Woche.

An der australischen Gold Coast patrouilliert das fiktive Marine-Schiff „HMAS Hammersley“. Unter dem Kommando von Kapitän Mike Flynn sorgt die 24-köpfige Besatzung für Recht und Ordnung rund um die Küste des Bundesstaates Queensland.
 
Dabei ist das Bordleben der Mannschaft nicht nur von den alltäglichen Pflichten des Wachdienstes geprägt. In jeder Episode steht die Crew vor neuen Abenteuern und Gefahren. Sie liefern sich Verfolgungsjagden mit Drogenschmugglern, verfolgen illegale Immigranten oder versuchen, die Küste vor den Angriffen der Piraten zu schützen.

Auch wenn die idyllische Küste von mysteriösen Todesfällen erschüttert wird, geht der Hilferuf an die „Sea Patrol“. Das Team der „HMAS Hammersley“ versucht sich bei diesen Fällen als Ermittler und muss die Verbrechen aufklären. Korruption, illegales Entern und Fischen stehen ebenfalls auf der Tagesordnung der australischen Marine. Private Verstrickungen und Probleme runden die Abenteuer der „HMAS Hammersley“ ab.
 
Zu Beginn der Serie kommt Kate McGregor als Erster Offizier an Bord. Nur ihre Karriere im Kopf, zieht es sie zu einem sicheren Stabsposten an Land. Doch ihre Vorgesetzten haben sie nicht ohne Grund auf das kleine Marine-Schiff geschickt. Dort soll Kate den Umgang mit einem Team lernen und erkennen, dass die strikte Weitergabe von Befehlen der Atmosphäre nicht immer gut tut. Damit nicht genug, trifft Kate McGregor auf der „Hammersley“ auf den eigenwilligen Kapitän Flynn –  beide verbindet eine romantische Affäre aus der Vergangenheit. Charaktere und Darsteller der ersten Staffel

 
Der Kapitän der „HMAS Hammersley“ ist Mike Flynn (Ian Stenlake, „Stingers“). Mit 17 Jahren trat er der australischen Navi bei und arbeitete sich bis zum Kapitän vor. Mike wird sehr ungemütlich, wenn er auf Faulheit oder Randalierer trifft. Zu Beginn seiner Karriere arbeitet er als Lehrer und begegnete dabei der Schülerin Kate McGregor. Beide begannen eine leidenschaftliche Affäre, obwohl sie wussten, dass sie damit eine Grenze überschritten.
 
Kate McGregor (Lisa McCune, „Tripping Over“) kommt als erster Offizier auf die „Hammersley“. Sie ist schön, cool, reserviert und versucht immer das Beste zu erreichen – in allem, was sie tut. Aber die professionelle Kate, die Auszeichnungen gewinnt, ist nur die eine Seite ihrer Persönlichkeit. Kate ist eine Frau voller Geheimnisse auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit.
 
Andy „Charge“ Thorp (John Batchelor, „All Saints“) ist Oberbootsmann auf dem Navi-Schiff und gleichzeitig das älteste Crewmitglied. Auch er ist schon seit seiner Jugend bei der Marine und arbeitete die letzten 20 Jahre auf mehreren Patrouillenbooten. Andy ist eine Art See-Lexikon auf dem Schiff, denn ist gibt nichts, was er nicht über Dieselmotoren und die Marine selbst weiß.
 
Bootsmann Dylan Mulholland (Conrad Coleby, „Home And Away“) wird auf dem Schiff nur „Dutchy“ genannt. Gut aussehend und robust behandelt er Kate distanziert und leicht arrogant. Mit den anderen Crew-Mitgliedern ist er jedoch gut befreundet und trifft sich oft mit ihnen. Auch die Frauen sind seinem Charme erlegen. Dass er jedoch gerade Kate so seltsam formell behandelt, macht ihr schwer zu schaffen. Wo liegt Dylans Problem?
 
Bootsmann Chris Blake (Matthew Holmes, „Out of the Blue“) ist der Steuermann auf der „Hammersley“. Er ist Marine-Polizist und gleichzeitig für Disziplin und Ordnung zuständig. Zusätzlich verkörpert Chris die Rolle des Sanitäters auf dem Schiff.
 
Radio Offizier Robert J. Dixon (Kristian Schmid, „Die Chaosfamilie“) kennt sich in den Kommunikations- und Informationssystemen des Schiffes aus und wartet diese. So bekommt er vieles mit, was auf dem Schiff passiert. Robert entwickelt sich jedoch nicht zu einem Klatsch-Weib, sondern schweigt über die privaten Details. Für ihn bedeutet Information Macht – und die möchte er haben.
 
Jessica Bird (Danielle Horvat, „Nachbarn“) ist 17 Jahre alt und absolviert auf der „Hammersley“ ihr Freiwilliges Jahr.  Das Leben auf dem Schiff ist weit weg von ihrer Heimat und dem bequemen Alltag in Melbourne. Dennoch wollte sie zur Navi, um vor dem Studium ein paar Abenteuer zu erleben. Heimlich träumt sie davon, eine Ausbildung zum Rettungssanitäter bei der Marine absolvieren zu können. Auf dem Schiff nimmt Kate sie unter ihre Fittiche.
 
Leo „2Dads“ Kosov-Meyer (Nikolai Nikolaeff, „Power Rangers Jungle Fury“) ist erst seit drei Jahren bei der Marine, kann aber dafür schon viele berufliche Erfolge verzeichnen. Nach einer turbulenten Kindheit knüpft er auf dem Schiff erstmals echte Freundschaften und fühlt sich als Teil eines Teams. Obwohl er zunächst keine Verbindung zur Navi hat, verändern die Menschen auf der „Hammersley“ seine Sicht, so dass er nicht mehr zurück an Land möchte.
 
Rebecca „Bomber“ Brown (Kirsty Lee Allan, „Swift And Shift Couriers“) ist neu auf dem Schiff. Mit ihrer fröhlichen Persönlichkeit erhellt sie jeden Raum und zaubert ein Lächeln auf die Gesichter ihres Teams. Die Crew kann immer auf Rebecca zählen – egal, was auch passiert. Mit Robert wird sie eine besondere Beziehung verbinden.
 
Kommandant Maxime White (Tammy McIntosh, „All Saints“) ist als „Klopfer“ bekannt. Jedoch traut sich niemand auf dem Schiff, diesen Namen in ihrer Gegenwart zu erwähnen. Sie hat den Ruf, ein harter Hund zu sein. In Wahrheit ist sie aber direkt und geradlinig, kann jedoch schnell einschüchternd wirken. Sie ist der gleiche Jahrgang wie Flynn und hat bereits eine großartige Karriere hinter sich. Dabei leistete sie Pionierarbeit bei der Akzeptanz von weiblichen Offizieren auf Patrouillenbooten. Wissenswertes

 
Die Serie „Sea Patrol“ befasst sich mit zeitgenössischen Problemen wie illegalen Einwanderern und Menschenschmuggel. Dabei steht auch immer wieder der Geschlechterkampf im Vordergrund. Jede Folge von „Sea Patrol“ beginnt mit den Worten „Honour  – Honesty – Courage – Integrity – Loyalty“, also „Ehre – Ehrlichkeit – Mut – Integrität – Loyalität“, den Werten der australischen Marine.
 
Die erste Staffel der Serie wurde auf realen Fremantle-Klasse-Booten gedreht. In den folgenden Staffeln verändern sich die Schiffe, wie auch die Crew-Mitglieder. Die meisten Umbesetzungen in der Hauptbesatzung finden in der dritten Staffel statt, wenn vier Crew-Mitglieder „Sea Patrol“ verlassen.
 
Gedreht wurden die Abenteuer von Kapitän Flynn und seiner Crew unter anderem in der Stadt Cairns, auf der Insel Dunk Island, der Mission Beach und der Cowley Beach. Auch auf der Navi-Station „HMAS Waterhen“ in Sydney und New South Wales fanden Drehs statt. Wie sich Crew, berufliche und private Angelegenheiten an Bord entwickeln, können die deutschen Zuschauer ab dem 6. Juli (Mittwoch) um 20.15 Uhr auf Das Vierte sehen. „Sea Patrol“ in Kürze

 
Originaltitel: Sea Patrol | Produktionsjahre: seit 2007 | Erstausstrahlung: 7. Juli 2007 (Australien Nine Network) | dt. Erstausstrahlung: 6. Juli 2011 (Das Vierte) | bisherige Folgen: 62 in 5 Staffel | Genre: Action, Krimi, Drama | Darsteller: Ian Stenlake, Lisa McCune, Tammy McIntosh, Kirsty Lee Allan, Nikolai Nikolaeff, Danielle Horvat, Kristian Schmid Matthew Holmes, Conrad Coleby, John Batchelor | Besonderheiten: Die Serie behandelt aktuelle gesellschaftliche Probleme und zeigt dabei die landschaftliche Vielfalt der Gold Coast | Inhalt: Die Crew des Patrouillenboots „HMAS Hammersley“ meistert seinen Alltag an Board und muss dabei immer wieder Verbrechen auflösen. Die großen Geheimnisse lauern aber auch im Privaten.
 

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen an dieser Stelle immer am Sonntagvormittag die aus Sicht der Redaktion interessanteste TV-Serie vor, die innerhalb der kommenden sieben Tage im deutschen Fernsehen anläuft. Hier geht es zu „Caprica“, unserem Serienstart der Vorwoche.Serienstarts im Überblick
[frt]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

22 Kommentare im Forum

  1. AW: [Serienstart der Woche] "Sea Patrol" – Verfolgungsjagd am Strand Freue mich schon, dass beste seit langem auf diesem Sender, es lohnt sich mal reinzuschauen, auch die Synchro (u.a. mit Tobias Kluckert) ist sehr gelungen!
  2. AW: [Serienstart der Woche] "Sea Patrol" – Verfolgungsjagd am Strand Eine Synchro kann nie gelungen sein.
  3. AW: [Serienstart der Woche] "Sea Patrol" – Verfolgungsjagd am Strand Warum? Weil Du es sagst?
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum