[Serienstart der Woche] Stephen-King-Mystery in „Haven“

15
49
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Viele Regisseure haben versucht, die Worte von Kultautor Stephen King auf Zelluloid zu bannen. Nur wenigen ist es gelungen. Die Köpfe hinter „Haven“ waren sich dessen bewusst und lehnten die Mystery-Serie nur lose an Kings Roman „Colorado Kid“ an. Die rätselhafte Spannung wollten sie beibehalten. Die Serie startet am 7. September um 22.00 Uhr auf RTL2.

Der Blick hinter die Idylle

Anzeige

 
Haven ist ein verschlafenes Nest im US-Bundesstaat Maine. Die Idylle wird jäh getrübt, als die neugierige FBI-Agentin Audrey Parker in der Kleinstadt auftaucht, um gemeinsam mit dem Sohn des Sherrifs den Tod eines ehemaligen Sträflings zu untersuchen. Nach und nach wird klar, dass die Fassade Havens trügt. Statt einer normalen Kleinstadt ist Haven ein Zufluchtsort für Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten, die nichts weiter wollen, als fernab der restlichen Gesellschaft ein friedliches Leben zu führen.
 
Unglücklicherweise führt der Todesfall dazu, dass die selbstbewusste Agentin unbequeme Fragen stellt, um hinter die Geheimnisse der Einwohner zu kommen, und derer gibt es viele. Je tiefer sie in die Mysterien des Ortes und seiner Bewohner eintaucht, desto mehr wird ihr bewusst, dass ihre eigene, von ihr verdrängte Vergangenheit mit Haven in Verbindung steht. Schon bald wird klar, dass das Leben der Bewohner eng mit Parkers eigenem Handeln verknüpft ist. Um so verstörter wird sie, als sich unerklärliche Phänomene ereignen.

Aufgewachsen in einem Waisenhaus führt der Weg von Audrey Parker zum FBI, dem sie ihre gesamte Zeit und ihr Privatleben opfert. Sie erhält den Auftrag, den entflohenen Sträfling Jonas Lester ausfindig zu machen, dessen Spur die Ermittlerin in dessen Heimatort Haven führt. Dort angekommen muss die zielstrebige Agentin feststellen, dass Lester bereits tot ist.
 
Offiziell heißt es, er sei von einer Klippe gestürzt und Sheriff Wournos ist nur allzu offensichtlich froh darüber, den Fall zu den Akten legen zu können. Doch Parker bleibt skeptisch und will gemeinsam mit dem Polizisten Nathan Wuornos, Sohn des Sheriffs, Licht ins Dunkel bringen. Ihr Tatendrang wird jedoch von plötzlichen Wetteränderungen und unerklärbaren Ereignissen gebremst.Die Darstellerriege

 
Schauspielerin Emily Rose übernimmt in der Mystery-Serie den Part der alleinstehenden und aufstrebenden FBI-Agentin Audrey Parker. Die Darstellerin ist bisher nur in TV-Produktionen aufgetreten und als Synchronsprecherin für die Videospiel-Reihe „Uncharted“ im Einsatz gewesen. Zu ihren bekannteren Rollen gehörte die der TV-Ärztin Dr. Tracy Martin in der langjährigen Erfolgsserie „Emergency Room“. Außerdem konnte sie bereits in „Jericho“ Mystery-Erfahrung sammeln und sich in  „Brothers & Sisters“ bei Schauspielerin Sally Field einige darstellerische Kniffe abschauen.
 
Lucas Bryant alias Nathan Wuornos ist ebenfalls in unzähligen Fernsehproduktionen zu sehen gewesen. Der in Ontario geborene Mime spielte unter anderem in der Comedy-Serie „Faux Baby“ und wird 2012 im Spielfilm „The Vow“ an der Seite von Sam Neill („Nell“) und Rachel McAdams („Red Eye“) sein Leinwand-Debüt geben. In 2005 drehte er die Dramedy „Sex, Love & Secret““, in der auch Eric Balfour agierte, ein weiteres Cast-Mitglied von „Haven“.
 
Eric Balfour ist vielleicht das bekannteste Darsteller-Gesicht im Städtchen Haven. Der Schauspieler war in der viel gerühmten Drama-Serie „Six Feet Under“, im Horror-Remake „The Chainsaw Massacre“ und der Action-Serie „24“ zu sehen.  Als Duke Crocker schlägt er sich in „Haven“ als Schmuggler durch und muss sich von Nathan Wournos häufig aus dem Schlamassel ziehen lassen.  Crocker lebt auf einem Boot und verfügt über ausgezeichnete Navigationskenntnisse. Der geheimnisvolle Charakter kam zu zweifelhaften Ruhm, als er als Kind mit ansah, wie Colorado Kid ermordet wurde. Seitdem fürchtet er, dass sich eine Prophezeiung erfüllt und er ebenfalls unfreiwillig aus dem Leben befördert werden soll.
 
Der abgebrühte Sheriff Wuornos, der Agentin Parker schnellstmöglich aus seinem Revier haben möchte, wird verkörpert von Nicholas Campbell. Dieser wurde bereits von Regisseur David Cronenberg für seine Kultfilme „Naked Lunch“ und „Dead Zone“, ebenfalls eine Stephen-King-Verfilmung, verpflichtet. Außerdem spielte er in Ron Howards Boxer-Drama „Das Comeback“ an der Seite von Russell Crowe und Renee Zellweger.Hinter den Kulissen

„Haven“ basiert lose auf dem Kurzroman „Colorado Kid“ vom US-Autor Stephen King und wurde vom amerikanischen Spartensender SyFy ohne vorherige Pilotfolge als zunächst 13 Episoden umfassende erste Staffel in Auftrag gegeben. Bereits 2007 versuchte Konkurrent ABC, die Romanvorlage als Fernsehserie auf die Bildschirme zu bringen, gab aber bedingt durch den damaligen Autorenstreik und weitere Widrigkeiten die Rechte letztlich ab. Als Hommage an King sind in jeder Folge Anspielungen auf seine Werke versteckt, von Straßen- und Charakternamen bis hin zu speziellen Fähigkeiten, über welche die Bewohner Havens verfügen.
 
Die kanadisch-amerikanische Co-Produktion wird vom ausführenden Produzententeam von „The Dead Zone“ verantwortet. Als Autoren verpflichtete man John Morayniss, Noreen Halpern und Michael Rosenberg, die bereits für die US-Serie „Hung“ die Feder führten. Während in Deutschland am  7. September auf RTL 2 die erste Staffel erstmalig im Free-TV anläuft, ist in den Staaten bereits die zweite Staffel zu sehen.

„Haven“ in Kürze

 
Originaltitel: „Haven“| Produktionsjahr: 2010 – | US-Erstausstrahlung:  9. Juli 2010 (SyFy) | dt. Free-TV-Erstausstrahlung: 7. September 2011 (RTL 2) | Folgen: 26 in 2 Staffeln | Genre: Supernatural, Mystery | Darsteller: Emily Rose, Eric Balfour, Lucas Bryant, Nicholas Campbell | Inhalt: Agentin Audrey Parker verfolgt einen geflüchteten Sträfling in das abgeschiedene Städtchen Haven. Dort findet sie ihn allerdings tot auf. Um den Fall aufzuklären, beginnt sie, gemeinsam  mit dem Sohn des Sherrifs zu ermitteln. Dabei deckt sie die mysteriösen Geheimnisse des verschlafenen Ortes und seiner Bewohner auf – und ihre eigenen.
 
DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen an dieser Stelle immer am Sonntagvormittag die aus Sicht der Redaktion interessanteste TV-Serie vor, die innerhalb der kommenden sieben Tage im deutschen Fernsehen anläuft. Hier geht es zu unserem Serienstart der Vorwoche: „Nurse Jackie“.Serienstarts im Überblick
[rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

15 Kommentare im Forum

  1. AW: [Serienstart der Woche] Stephen-King-Mystery in "Haven" Lief schon vor einen Jahr auf Syfy und ist sehr zu empfehlen. Ich hoffe das bald die 2. Staffel startet.
  2. AW: [Serienstart der Woche] Stephen-King-Mystery in "Haven" Also auf Syfy lief die Serie fast ununterbrochen (jetzt schon wieder). Aber irgendwie fehlt da ein Einstieg. Was es mit Colorado Kid auf sich hat bekommt man überhaupt nicht erklärt. Desweiteren ist die Bildqualität extrem schlecht (das schlechteste was ich bis jetzt überhaupt im TV gesehen habe). Das Bild ruckelt ganz extrem da hat man offensichtlich die Serie falsch auf DVB umgesetzt.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum