[Serienstart der Woche] „V – Die Besucher“ auf ProSieben

145
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

In der Science-Fiction-Serie „V – Die Besucher“, dem Remake des Genreklassikers von 1983, bedrohen ab diesem Montag auf ProSieben echsenartige Außerirdische zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr die Existenz der Menschheit. Unser DF-Serienstart der Woche.

Nachdem riesige Raumschiffe über den größten Metropolen der Welt erschienen sind, kommen außerirdische Besucher auf die Erde. Die echsenartigen Gestalten können menschliches Aussehen annehmen und schlagen den Erdlingen einen außergewöhnlichen Handel vor. So benötigen die Aliens bestimmte Rohstoffe, die für ihren Heimatplaneten überlebenswichtig sind. Im Gegenzug wollen die Besucher die Menschheit mit erstaunlichen technischen Errungenschaften ausstatten.
 
Die Hoffnung auf medizinische Wunder und neue atemberaubende Techniken, die das Leben auf der Erde weiter vereinfachen, blenden die meisten Menschen. Nur wenige hinterfragen die scheinbar friedlichen Absichten der Aliens. Eine Ausnahme ist die FBI-Agentin Erica Evans. Schon berufsbedingt skeptisch, vermutet sie andere Beweggründe für den Besuch der Außerirdischen. Schnell stellt sie fest, dass die Aliens alles andere als friedlich sind.
 
Die Besucher planen schon seit langem, die Herrschaft über die Erde zuübernehmen. Nach dieser Erkenntnis schließt sich die Agentin einerWiderstandsbewegung an. Dieser gehört auch der Besucher Ryan Nichols an,der die Bevölkerung vor seiner eigenen Spezies beschützen will.Gemeinsam wollen sie die Menschheit vor ihrem Untergang bewahren.

Doch nach dem Eintreffen der Besucher können die Widerstandskämpfer kaum noch einer Person vertrauen. Besonders tragisch für Erica – ihr eigener Sohn Tyler zeigt sich äußerst begeistert von den Vorschlägen der fremden Spezies.  Hinzu kommt, dass er sich in die hübsche Tochter von Oberbefehlshaberin Anna verliebt. Tyler lässt sich schnell als Friedensbotschafter einspannen und wird so unbewusst zu einem Spion gegen die Reihen des Widerstandes. So beginnt ein unerbittlicher Kampf zwischen den Besuchern und der Menschheit. Charaktere und Darsteller

Anna (Morena Baccarin, “ Firefly“) ist die charismatische Anführerin der Besucher und verspricht der Menschheit, lediglich mit friedlichen Absichten auf die Erde gereist zu sein. Projiziert auf einen großen Bildschirm mit einem charmanten Lächeln, zeigt sie sich zum ersten Mal der Bevölkerung.
 
FBI-Agentin Erica Evans (Elizabeth Mitchell, „Lost“) misstraut Anna schnell. Die toughe Agentin ist im normalen Leben bemüht, ihren Beruf und ihre Verpflichtungen als liebende Mutter unter einem Hut zu bekommen. So ist es nicht verwunderlich, dass ihr Verhältnis zu Sohn Tyler von Höhen und Tiefen geprägt ist. Vor allem, weil sich der Junge so für die Besucher und deren Ideen begeistern kann.
 
Der 17-jährige Tyler (Logan Huffman, „The Jace Hall Show“) lebt allein mit seiner Mutter Erica in New York. Der Teenager genießt die freie Zeit ohne seine berufstätige Mutter, fährt Motorrad und verbringt viele Abende mit seinem besten Freund. Tyler testet immer wieder seine Grenzen aus. Das führt zu vorsehbaren familiären Konflikten, als er sich voll und ganz auf die außerirdischen Besucher einlässt.
 
Ryan Nichols (Morris Chestnut, „Boyz N The Hood“) ist äußerlich ein attraktiver Mann. Was jedoch zunächst keiner ahnt, er selbst ist ein Alien. Schon lange vor dem Besuch von Anführerin Anna kam er auf die Erde. Seit Jahren lebt er getarnt als Börsehändler in der Bevölkerung. Nach der Ankunft der Außerirdischen gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Er befindet sich mitten im Kampf zwischen seiner Vergangenheit und der Liebe zu seiner menschlichen Verlobten Valerie. So wird Ryan schließlich ein wichtiges Mitglied der Widerstandsbewegung.
 
Chad Decker (Scott Wolf, „Everwood“) ist einer der ersten Reporter, der bei der Ankunft der Außerirdischen vor Ort ist. Der Moderator einer populären Nachrichtensendung kann ein paar Worte mit Anführerin Anna sprechen. Schnell ist er angetan von ihrem Charme und ihrer Attraktivität. Fortan dient Chads Sendung den Besuchern als Sprachrohr, über das sie mit den Menschen in Verbindung treten können.
 
Lisa (Laura Vandervoort, „Smallville“) ist die junge und hübsche Tochter von Anna. Zunächst bleibt sie auf den Mutterschiff, bis sie in das Besucherzentrum in New York versetzt wird. Dort lernt sie Tyler kennen. Als sie merkt, dass der 17-Jährige sich in sie verliebt hat, versucht sie, das für ihre Zwecke auszunutzen.
 
Dr. Valerie Stevens (Lourdes Benedicto, „Cashmere Mafia“) ist Psychologin in einem Versorgungszentrum. Die Verlobte des Besuchers Ryan trifft während ihrer Arbeit auf Tyler. Valerie ist sehr erleichtert, als sie nach dem Erscheinen der Aliens ihren Ryan wieder trifft. Von seiner wahren Identität ahnt sie allerdings nichts.Wissenswertes

 
„V – Die Besucher“ ist die Neuinterpretation der 80er Jahre Serie „V – Die außerirdischen Besucher kommen“.  Die Serie basiert auf der Idee von Kenneth Johnson und wird von Scott Peters („4400 – Die Rückkehrer“), Jason Hall („Brothers In Arms“), Steve Pearlman („Dr. Vegas“), Yves Simoneau „America“ und Jeffrey Bell („Harper’s Island“) produziert.
 
Der amerikanische TV-Sender ABC zeigte die Science-Fiction Serie zum ersten Mal am 3. November 2009. Nach ersten Erfolgen verlängerte ABC die Serie für eine zweite Staffel. Genau ein Jahr später wurde „V“ aufgrund sinkender Quoten eingestellte. In Deutschland zeigt der Privatsender ProSieben am Montag (18. Juli) um 20.15 Uhr die Serie zum ersten Mal im deutschen TV. Ursprünglich war die Ausstrahlung auf dem Schwestersender Kabel Eins geplant gewesen.
 
Eine Rückkehr von „V“ auf der Leinwand scheint nicht ausgeschlossen. Während die TV-Rechte beim verantwortlichen Studio Warner Bros. liegen, hat sich Serienschöpfer Kenneth Johnson vertraglich die Rechte für einen möglichen Kinofilm zusichern lassen.
 
 

„V – Die Besucher“ in Kürze

Originaltitel: „V“ | Produktionsjahr: 2009 -2011 | US-Erstausstrahlung: 3. November 2009 (ABC) | dt. Erstausstrahlung: 18. Juli 2011 (ProSieben) | endgültige Folgen: 22 in 2 Staffeln | Genre: Science-Fiction, Drama, | Darsteller: Morena Baccarin | Elizabeth Mitchell | Morris Chestnut | Laura Vandervoort   Besonderheiten: „V – Die Besucher“ ist eine Neuauflage der Serie „V – Die außerirdischen Besucher kommen“ von 1984. | Inhalt: Nach der Ankunft der Besucher aus dem Weltraum schöpfen einzelne Erdbewohner Verdacht und wehren sich gegen die Infiltration aus dem All.

 
DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen an dieser Stelle immer amSonntagvormittag die aus Sicht der Redaktion interessanteste TV-Serievor, die innerhalb der kommenden sieben Tage im deutschen Fernsehenanläuft. Hier geht es zu unserem Serienstart der Vorwoche „Meine Monster und ich“.Serienstarts im Überblick
[frt]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

145 Kommentare im Forum

  1. AW: [Serienstart der Woche] "V - Die Besucher" auf ProSieben Mist, jetzt wird man wieder als dumm hingestellt weil man ProSieben gucken muss. Wo bleibt wieder Sky? Ach so, is ja ein Fußballsender mit paar Filmchen als Füllung.
  2. AW: [Serienstart der Woche] "V - Die Besucher" auf ProSieben Ja das beweist wieder das man an den Privaten irgendwie nicht vorbeikommt, obwohl man es möchte... Man kann sich ja nicht alles in DVDs zulegen nur um eine Serie zu gucken und sie dann abzuhaken.
  3. AW: [Serienstart der Woche] "V - Die Besucher" auf ProSieben Wieso wird man als dumm hingestellt, nur weil man US-Lizenzware bei ProSieben schaut? Die Frage ist eher, wie sich die Einschaltquoten entwickeln werden, ob diese dann gecancelt und Jahre später auf irgendeinen Schwesterkanal zu nachtschlafender Zeit gesendet wird? O.K., die Serie umfasst ja nur 2 Staffeln, die erste kommt innerhalb von 4 Wochen. Die Gefahr ist wahrscheinlich dann doch nicht allzu groß.
Alle Kommentare 145 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum