Servus TV schickt „Die Speedgang“ wieder auf die Piste

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Servus TV schickt das Auto- und Motormagazin „Ring frei – für die Speedgang“ in die nächste Runde. Diesmal wirft das Team unter anderem einen Blick hinter die Kulissen des Formel-1-Teams Torro Rosso.

Neben David Coulthard treten diesmal Formel-1-Pilot Mark Webber, die Motocross-Legenden Heinz Kinigadner und Dieter Quester, die Rallye-Piloten Carlos Sainz, Raimund Baumschlager und Sebastian Loeb sowie der Weltrekordhalter der Lüfte, Felix Baumgartner, an. Gedreht wurde dabei am Spielberg Ring in Österreich, wo die Rennfahrer gemeinsam einige Tage an der Strecke verbringen konnten, um sich in zahlreichen verrückten Wettbewerben mit ihren fahrbaren Untersätzen zu messen.

In der neuen Episode soll dabei neben allen Geschwindigkeits-Challenges auch ein Blick hinter die Kulissen des Formel-1-Rennstalls Torro Rosso geworfen werden, in dem sich unter anderem Sebastian Vettel seine ersten Sporen verdiente und auch seinen ersten Sieg feierte. Zudem liefert die Episode Einblicke in die österreichische Hot-Rod-Szene.
 
Doch natürlich sollen auch die Bleifüße der Hauptdarsteller nicht zu kurz kommen. Eines der Highlights der dritten Episode ist das wilde Duell zwischen Felix Baumgartner und Heinz Kinigadner in Polaris-Buggys. Zu sehen ist das Spektakel am kommenden Mittwoch (9. Oktober) um 20.15 Uhr bei Servus TV.
 
Servus TV kann in Österreich, Deutschland und der Schweiz via DVB-T,TV-Kabel, Satellit und IPTV in Standardauflösung oder HDTV freiempfangen werden. Über Satellit ist Servus TV hochauflösend auf Astra19,2 Grad Ost, Frequenz 11,303 GHz horizontal (SR 2200, FEC 2/3,Modulation DVB-S2, 8PSK) zu empfangen. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum