Servus TV: Talk zur Halbzeit der Formel 1

19
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die aktuelle Saison der Formel 1 hat am Wochenende Halbzeit. Grund genug für den Sport-Talk im Hangar-7 bei Servus TV, gemeinsam mit Nick Heidfeld und weiteren Gästen in den Rückspiegel zu blicken. Zudem gibt es ein Exklusiv-Interview mit Bayern-Spieler David Alaba.

„Sport und Talk aus dem Hangar-7“ blickt am Montagabend (29. Juli) auf die erste Halbzeit der laufenden Formel-1-Saison zurück. Ab 21.15 Uhr wird Moderator Christian Brugger auf Servus TV mit seinen Gästen den Grand Prix von Ungarn und den bisherigen Saisonverlauf besprechen. Dazu wurden die ehemaligen Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck und Nick Heidfeld sowie der Motorsport-Experte und Chefredakteur der „Speedweek“, Günther Wiesinger, eingeladen.

Auch Fußball wird wieder Gegenstand der Servus-TV-Sendung sein. So wird „Sport und Talk aus dem Hangar-7“  sich um das Derby Red Bull Salzburg vs. Austria Wien in der österreichischen Liga kümmern. Zudem wird auch ein Exklusivinterview mit Österreichs mehrfachem Fußballer des Jahres, dem Bayer-Spieler David Alaba, zu sehen sein. Er soll Einblicke in den Hype rund um Star-Trainer Pep Guardiola und das neue System beim amtierenden Triple-Sieger geben.
 
Servus TV kann in Österreich, Deutschland und der Schweiz via DVB-T,TV-Kabel, Satellit und IPTV in Standardauflösung oder HDTV freiempfangen werden. Über Satellit ist Servus TV hochauflösend auf Astra19,2 Grad Ost, Frequenz 11,303 GHz horizontal (SR 2200, FEC 2/3,Modulation DVB-S2, 8PSK) zu empfangen. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

19 Kommentare im Forum

  1. AW: Servus TV: Talk zur Halbzeit der Formel 1 Interessant wäre wie viele Millionen musste Didi Mateschitz Bernie Ecclestone zahlen, um "seinen" Formel 1 Heim-GP zu bekommen und was war alles sonst noch im Deal enthalten. Erhält ServusTV jetzt auch die Übertragungsrechte für die Formel 1? Und wenn, ab wann? Dass ServusTV die Übertragungsrechte erhält, ist meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit. Wenn nicht sogar bei den bestehenden Verträgen mit RTL und ORF schon was möglich ist. Dem Bernie Ecclestone trau ich da schon zu, dass er sich ein paar Sonderoptionen offen gehalten hat. So Dinge wie, dass er vielleicht die Übertragungsrechte zusätzlich noch an Formel 1 Teams verkaufen darf.... Ich weiß es nicht. Fürchte nur, dass ich auch nach dem Talk um nichts mehr weiß.
  2. AW: Servus TV: Talk zur Halbzeit der Formel 1 Das wäre ein heißer Bieterwettkampf und würde Bernie eine Menge mehr Kohle in die Kassen spülen. Der kleine ORF mit seinen RTL-Subrechten und auch Sky mit selbigen sind da gar nicht mal entscheidend. Aber wenn Didi die Rechte haben will, wird RTL gegenhalten. Ergo: wir haben irgendwann Bundesliga-Niveau.
  3. AW: Servus TV: Talk zur Halbzeit der Formel 1 Didi hat bei Verhandlungen mit Bernie immer ein Druckmittel. Die "Formel Red Bull". d.h.: Red Bull verlässt die Formel 1 und gründet eine eigene, ähnliche Rennserie. Wenn neben Red Bull und Toro Rosso auch noch Teams wie Mercedes in diese neue Rennserie wechseln, kostet das Bernie Unsummen an Geld. Didi wird ziemlich sicher auch irgendwann (wenn nicht bereits geschehen) ausverhandeln, dass sein Sender ServusTV Formel 1-Rennen übertragen darf. Ausverhandeln wird er das mit Bernie und nicht mit RTL, Sky oder dem ORF. Spätestens ab der nächsten Vertragsverlängerung werden dann diese Sender nur noch Verträge bekommen, die auch eine zusätzliche Übertragung der Formel 1 bei ServusTV ermöglichen. Der ORF hat ja sowieso schon bekundet, dass er aus Spargründen die Formel 1 mit Auslaufen des derzeitigen Vertrages streichen möchte. Ab diesem Zeitpunkt könnte dann ServusTV einsteigen. Die bestehenden Verträge zwischen Bernie und Sky dürften da eigentlich keine Probleme machen. Bei den Verträgen mit RTL könnte es Probleme geben, weil die ORF-Formel 1 Übertragungen in Deutschland offiziell nur in Grenznähe zu Österreich empfangbar sind. Bei ServusTV wären sie es aber in ganz Deutschland. Die Frage ist nur, was im Vertrag zwischen Bernie und RTL wirklich drin steht. Wie gesagt: Bernie traue ich da schon zu, dass er sich Optionen offen gehalten hat. Ist natürlich alles nur Spekulation. Infos dazu wird es sicher noch nicht am Montag im Hangar 7 geben. Maximal im Hangar 8 unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum