Sesamstraße parodiert „Stranger Things“

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach den Parodien auf „The Walking Dead“, „Marvel’s Avengers“, „Star Wars“ und „Game of Thrones“ nehmen sich die Drehbuchautoren diesmal die Netflix-Serie „Stranger Things“ vor. Mit „Sharings Things“ ist den Sesamstraßenmachern wieder eine gute Parodie gelungen.

Den Drehbuchautoren ist wieder einmal eine gelungene Mischung aus Witz, Liebe zum ursprünglichen Material und einer Lektion für Kinder gelungen. In Anspielung auf Demogorgon vertilgt das Krümelmonster als der Cookiegorgon alle Süßigkeiten und Snacks in der Snackside Down. Und nun macht er sich an Halloween auf die Jagd nach weiteren Süßigkeiten. 

Alle Charaktere der Sesamstraße bekommen eine Rolle und so hoppelt Jim Hopper als Mr Hoppy auf einem Kürbisfeld und die Demogorgon-Larve D’Artagnan wird zu Dirt, dem Baby-Würmchen. Aber auch Barb lebt in der Parodie weiter. Nicht zu vergessen natürlich Ernie und Grobi, die Dustin und Lucas verkörpern.

In der sechsminütigen Episode lernt Cookiegorgon am Ende im Haus der Byers eine wichtige Lektion über das Teilen – ganz getreu dem Motto „Sharing Things„. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert