Sheen über „Tiger Blood“ und „Winning“: Die Fans wollten es

0
350
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Monatelang hat „Winner“ Charlie Sheen über sein „Tiger Blood“ gesprochen und ist damit zur Lachnummer geworden. Jetzt hat der Schauspieler erklärt: Das Ganze war nur ein Witz, von dem seine Fans immer mehr wollten.

Anzeige

Eigentlich wisse er, dass die Begriffe „Winner“ und „Tiger Blood“ unsinnig seien, gab Sheen am Dienstagabend (Ortszeit) in der MSNBC-Sendung „Today“ zu. Viele Menschen hätten diese Wörter aber sehr ernst genommen, hieß es. Zu diesem Zeitpunkt habe er „das Feuer nicht mehr löschen können“, so der Schauspieler. Also habe er seinen Fans „einfach gegeben was sie wollen“ und habe die Wörter in vielen seiner Botschaften und Videos benutzt.

Charlie Sheen war im März dieses Jahres von den Produzenten der Erfolgsserie „Two And A Half Men“ gekündigt worden, nachdem dieser acht Jahre lang als Hauptdarsteller der Sitcom vor der Kamera stand. Seinen Posten übernimmt künftig sein Kollege Ashton Kutcher. Am 19. September wird in den USA die erste Folge mit Sheens Nachfolger ausgestrahlt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum