Sky Anytime ab 15. November auch im Kabel – nicht bei Unitymedia

48
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Bezahlanbieter Sky macht seine Offline-Videothek Anytime ab Mitte November auch für Kabelkunden zugänglich. Voraussetzung ist der Einsatz des hauseigenen Festplatten-Receivers Sky+, der aktuell auch in einer limitierten „White Edition“ angeboten wird. Kunden von Unitymedia bleiben außen vor.

Anzeige

Ab dem 18. November stehe das flexible Angebot von Sky Anytime auch für Kabelkunden zur Verfügung, teilte das Unternehmen am Freitag in Unterföhring mit. Bereits im Vorfeld wird am 15. November die neue, verbesserte „Sky Guide“-Bildschirmprogrammzeitschrift per Software-Update auf den Kabelreceivern aktiviert. Auf Nachfrage präzisierte Sky-Sprecher Moritz Wetter gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de, das Angebot stehe ab dem genannten Termin „über sämtliche Kabelnetzbetreiber mit Ausnahme von Unitymedia“ zur Verfügung.
 
Mit Sky Anytime können Sky+ Kunden ohne weitere Kosten ausgewählte Filme und Unterhaltungsprogramme ihres Sky-Abonnements direkt über den Sky+ HD-Receiver zeitlich völlig unabhängig auf Abruf anschauen. Die HDTV-Set-Top-Box greift auf Filme und Serien zu, die über Kabel oder Satellit nachts automatisch auf den Datenträger übertragen und regelmäßig aktualisiert werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). 

Im November und Dezember stehen unter anderem folgende Filmhöhepunkte zum Abruf zur Verfügung: Alle acht Teile der „Harry Potter“-Saga, „Stichtag“, „Otto’s Eleven“, „Meine Frau, unsere Kinder und ich“, „The Green Hornet“ und „Hangover 2“ (Sky Select). Die meisten Titel präsentiert der Anbieter zudem in HD-Qualität. In Zukunft werde über Sky Anytime auch eine Auswahl an Sportinhalten verfügbar sein, hieß es.
 
Ein besonderes Highlight bietet Sky zudem allen Designfans: Sky Deutschland bietet ab Mitte November eine limitierte „White Edition“ des Sky+ HD-Festplattenreceivers an, die nur für kurze Zeit in begrenzter Stückzahl verfügbar ist. Diese Version ist sowohl für Satelliten- als auch Kabelkunden geeignet. Die externe Festplatte beim Kabel Sky+ Receiver ist ebenfalls in weiß gehalten. 
 
Über ein nächtliches Update speichert der Receiver die neuen Inhalte auf seiner Festplatte, so dass der Abonnent täglich eine erneuerte Auswahl an Programmen vorfindet. Dafür wird die Hälfte der Kapazität auf dem Datenträger des Sky+ reserviert. Britische Kunden können inzwischen bereits auf das erweiterte Nachfolgeangebot Sky Anytime+ zugreifen, welches die Festplatten-Mediathek in eine noch umfassendere Online-Mediathek verwandelt. Der Dienst mit dem Plus-Zusatz macht sich die LAN-Schnittstelle der Set-Top-Boxen zunutze und versorgt Millionen von Haushalten mit einem deutlich erweiterten On-Demand-Angebot.   [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

48 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky Anytime ab 15. November auch im Kabel - nicht bei Unitymedia Dann viel Spaß mit diesen Gurkenreceivern...
  2. AW: Sky Anytime ab 15. November auch im Kabel - nicht bei Unitymedia Ich brauch weder Sky Anytime noch Sky Go,es gibt noch was anderes im Leben,als Sky. Wichtig wäre endlich,daß Sky mit dem Kabelanbietern alles daran setzt,alle HD Sender den Abonnenten im Kabel zugänglich zu machen.Was nützt das,wenn immer mehr neue HD Sender dazukommen und die meisten Kabelkunden die aber nicht bekommen.Neuestes Beispiel Nat Geo Wild HD /FOX HD oder Sky Sport NEWS HD!
  3. AW: Sky Anytime ab 15. November auch im Kabel - nicht bei Unitymedia Mir scheint, das zeitversetzte Fernsehen wird für viele Kunden, die mit einer EPG-Programmierung überfodert sind (und die gibt es!), einfacher. Wenn man sich die Komplikationen mit HD+ ansieht, ist das doch ein Schritt in die richtige Richtung.
Alle Kommentare 48 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum