Sky: Zahlreiche Innovationen zur neuen Formel-1-Saison

64
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Bezahlanbieter Sky kann für die bevorstehende Formel-1-Saison 2011 neben der erstmaligen Ausstrahlung in nativem HD mit zahlreichen weiteren Neuerungen aufwarten. Dazu zählen zwei neue Optionskanäle sowie Testfahrer Nico Hülkenberg als Experte vor Ort.

Bereits an diesem Freitag startet die Königsklasse des Rennsports in ihre 16. Saison auf Sky. Ein Fahrerfeld mit fünf Weltmeistern und insgesamt sechs deutschen Piloten sowie das wieder eingeführte KERS, die verstellbaren Heckflügel und die neuen Pirelli-Reifen versprechen auch in diesem Jahr wieder Hochspannung in der Königsklasse des Motorsports, zeigte sich die Sky-Sportredaktion in einer am Mittwoch verbreiteten Mitteilung überzeugt.

Auch die Übertragungen auf Sky werden 2011 noch umfangreicher und hochwertiger. Erstmals zeigt der Bezahlanbieter das gesamte Rennwochenende live in echtem HD – vom 1. Freien Training bis zum Rennen am Sonntag. Zudem erweitert Sky die Sendezeit an den Rennsonntagen bei einer Vielzahl der Rennen. Mit insgesamt sechs Kanälen steht Motorsport-Fans in diesem Jahr ein frei wählbarer Kanal mehr als im Vorjahr zur Verfügung. „Schwarz-Rot-Gold-Kanal“ und „Track Mapping“

Unter den neuen Bildoptionen, zwischen denen per Digitalreceiverumgeschaltet werden kann, befindet sich unter anderem der neue“Schwarz-Rot-Gold“-Kanal, der von Sky selbst produziert wird. Hier zeigtder Anbieter während der Qualifikation und des Rennens Cockpit-Bilderder sechs deutschen Fahrer. Neu ist außerdem der „Race Control“-Kanal,der vier Signale auf einen Blick präsentiert.

Dabei wird  dem neuen „Track Mapping“ in diesem Jahr besondere Bedeutungzukommen. Auf dem grafisch aufbereiteten Streckenprofil sieht derZuschauer die Autos als farbige Bildpunkte mit dem Fahrerkürzel um denKurs fahren. Bei der in der Saison zu erwartenden Vielzahl anBoxenstopps, sieht der Zuschauer so zu jeder Zeit, wo auf der Streckesich die Fahrer gerade befinden.Hülkenberg als Experte – HD-Bilder auch auf dem iPad

Die Sky-Experte Marc Surer und Jacques Schulz, die beim letztjährigen Saisonfinale in Abu Dhabi ihren 250. gemeinsamen Grand Prix in Folge kommentierten, werden auch 2011 vom Renngeschehen berichten. Als besonderer Service für die österreichischen Zuschauer ist während der Qualifikationen und der Rennen der Kommentar der österreichischen Kommentatoren-Legende Heinz Prüller per Tonoption wählbar.

Außerdem zählen wie in den Vorjahren Tanja Bauer und Peter Lauterbach, die als Moderatoren und Interviewer im Einsatz sind, zum Personal vor Ort. Darüber hinaus wird Nico Hülkenberg im Rahmen der Berichterstattung vor Ort regelmäßig das Sky-Team unterstützen. Als Testfahrer von Force India ist der 23-jährige Deutsche bei allen Freitagstrainings im Einsatz und damit ganz nah dran am aktuellen Renngeschehen.

Sky beginnt seine Live-Berichterstattung in dieser Saison mit dem Ersten Freien Training in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 2.25 Uhr. Das Zweite Freie Training folgt am Freitagmorgen um 6.25 Uhr, das Dritte in der Folgenacht um 3.55 Uhr. Erstmals richtig ernst wird es dann am Samstag ab 6.50 Uhr: Das erste Qualifying der neuen Saison gibt einen ersten echten Eindruck über die Kräfteverhältnisse der Teams. Zum Großen Preis von Australien meldet sich Sky am Sonntagmorgen um 6.45 Uhr mit der Vorberichterstattung samt halbstündiger Saisonvorschau.

Alle Freien Trainings sowie das Supersignal der Qualifikation und des Rennens werden auf Sky Sport und Sky Sport HD 1 ausgestrahlt. Die fünf zusätzlichen frei wählbaren Kanäle während der Qualifikation und des Rennens können die Zuschauer auf Sky Sport sehen. Auch außerhalb der eigenen vier Wände können Abonnenten mit der Sky Sport-App für iPhone, iPod und iPad per WLAN oder Mobilfunknetz alle Ausstrahlungen live verfolgen – auf dem Tablet-PC von Apple sogar in brillanter HD-Qualität (nur WLAN).
 
Der Free-TV-Sender RTL hatte bereits am Montag sein Konzept für die kommende Formel-1-Saison vorgestellt. Die Kölner verzichten weitgehend auf inhaltliche Neuerungen, haben weniger Sendestunden eingeplant und setzen zur Refinanzierung der teuren TV-Rechte zusätzlich auf Unterbrecherwerbung (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

64 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky: Zahlreiche Innovationen zur neuen Formel-1-Saison Zahlreiche Innovationen ist wohl ein bisschen übertrieben. Außer der nativen HD Austrahlung ändert sich doch nicht viel. Perspektiven wieder nur im Qualifying + Rennen, da ändert auch ein "Race Control" Kanal nichts dran.
  2. AW: Sky: Zahlreiche Innovationen zur neuen Formel-1-Saison Innovationen kann ich da auch nicht erkennen... Aber was soll's. Nach dem Schreck von letztem Jahr freut man sich ja schon das Sky überhaupt noch die Formel 1 zeigt.
  3. AW: Sky: Zahlreiche Innovationen zur neuen Formel-1-Saison "Es kommt zwar noch keine Formel 1 aber ich schreib mal besser etwas negatives über Sky"
Alle Kommentare 64 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum