Sonja Zietlow wärmt Guinness-Rekordshow für RTL 2 auf

0
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Guinness World Records – Wir holen den Rekord nach Deutschland“ heißt eine neue Show mit Sonja Zietlow. Neue Show? Das Format, das RTL 2 zunächst nur einmal zeigt, hat seine Geschichte im deutschen TV.

An der Seite von Dirk Bach holte Sonja Zietlow (42) Anfang des Jahres für RTL Traumquoten mit der Dschungelshow „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Nicht erst seitdem scheint sie dauerpräsent auf dem Bildschirm, allerdings nicht im RTL-Programm, sondern beim wesentlich kleineren Schwestersender RTL 2.

Ob in der „Welt der Wunder – Wissenshow“, in der Castingsendung „Sing! Wenn Du kannst“ oder bei „Sitz! Platz! Aus! – Die große Hundeshow“. Zusammen mit Micky Beisenherz (33) durfte sie auch der ausrangierten RTL-Show „Der große …-Test“ neues Leben einhauchen. Das sollen die beiden am Dienstag (20.15 Uhr) auch mit der „Guinness“-Show versuchen.

Und die hat eine lange Tradition: Von 1998 bis 2002 versuchten sich Wagemutige unter Aufsicht von Reinhold Beckmann in der ARD daran, absurde Rekorde für das „Guinness Buch der Rekorde“ aufzustellen. Danach war von 2004 bis 2008 RTL am Drücker mit Oliver Welke und Oliver Geissen, bis sinkende Quoten das Aus bedeuteten.

Drei Jahre später darf sich RTL 2 nochmal versuchen – über fast drei Stunden lang und mit ebenso kuriosen wie albernen Rekordversuchen: Da werden massenhaft BHs im Eiltempo geöffnet und Mauern mit dem Fahrrad erklommen.

Zwölf Kandidaten sollen sich beweisen, wenn es heißt „Guinness World Records – Wir holen den Rekord nach Deutschland“. Dabei geht es einerseits darum, Rekorde aus anderen Ländern zu übertrumpfen, andererseits sollen ganz neue Rekorde in noch nie dagewesenen Disziplinen aufgestellt werden, wie der Münchner Privatsender erklärte. Aktuell ist nur diese eine „Guinness“-Show geplant. [dpa/ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum