Sonne, Strand und Schatten: Eins Festival zeigt „Lauf der Dinge“

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Sommer, Sonne, Strand und Sex – das ist es, wonach Elisa, Richie, Florian und Daniel suchen. Doch auch im Paradies gibt es dunkle Orte, wo die Sonne nicht scheint.

Zu sehen ist „Lauf der Dinge“, eine deutsche Filmproduktion aus dem Jahr 2006 von Rolf S. Wolkenstein am 1. Mai um 20.15 Uhr bei Eins Festival. Elisa: reich, verwöhnt und auf der Flucht vor den biederen Moralvorstellungen ihres Vaters. Richie: ein Herumtreiber, für den sich hinter jeder Frau auch immer eine warme Mahlzeit verbirgt.

Florian: sensibel, nett und zuvorkommend, die Sorte Männer, von der sich nicht nur Frauen angezogen fühlen. Doch auch im Paradies gibt es Orte, an denen die Sonne nicht scheint, man die Orientierung verlieren, oder sich verlieben kann, ohne es sich einzugestehen. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum