Spekulationen um Kandidaten für MDR-Chefposten

0
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach den Neubesetzungen bei MDR-Chefpositionen im Sommer wird demnächst auch die Stelle des Chefredakteurs der Dreiländeranstalt frei. Laut Medienberichten gibt es schon zwei heiße Bewerber.

Anzeige

Der bisherige MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich wird 2011 allerVoraussicht nach in Rente gehen. Nach Informationen des Branchenportals“meedia.de“ gibt es bereits zwei heiße Anwärter für den Posten. So seienbeim MDR Thomas Braune, der Regierungssprecher des brandenburgischenMinisterpräsidenten Matthias Platzeck und der Leiter des MDR-Studios inBerlin, Tim Herden, im Gespräch.
 
Dabei würde die PersonalieBraune einmal mehr die enge Verflechtung von Medien und Politikbeweisen. So wurde erst vor Kurzem entschieden, dass derRegierungssprecher von Angela Merkel, Ulrich Wilhelm, ab 2011 Intendantdes Bayerischen Rundfunks wird. Aber es geht auch in die andereRichtung, wie die Berufung des ZDF-Journalisten Steffen Seibert alsneuer Regierungssprecher beweist.

Die Berufung von MDR-Eigengewächs Herden wäre unverfänglicher. Dieser hat im DDR-Fernsehen volontiert und ist von Beginn an beim MDR. Der derzeitige MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich wird kommendes Jahr 65. Es gilt als ausgemacht, dass er sich dann in den Ruhestand verabschieden wird. Kenntemich begann seine Karriere als Zeitungsjournalist und war Chef der Nachrichtenagentur ddp. Nach einer kurzen Zeit beim Bayerischen Rundfunk ging er 1991 wie einige andere BR-Kollegen zum MDR, um dort einen Chefposten zu übernehmen. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum