Sport1 erwirbt Rechte an American Football Liga XFL

5
720
XFL Logo
Foto: XFL/ Sport1
Anzeige

Sport1 hat laut eigenen Angaben ein Rechtepaket an der im Februar startenden neuen US-Football-Liga gesichert. Das Paket umfasst die kommenden beiden Spielzeiten.

Anzeige

Am 18. Februar 2023 wird die XFL ihre Spielzeit starten. Das Rechtepaket, das sich Sport1 für Deutschland, Österreich und die Schweiz dabei gesichert hat, beinhaltet insgesamt 43 Partien, wie der Anbieter mitteilte.

An jedem der insgesamt zehn Spieltage sollen samstags und sonntags je zwei Begegnungen auf dem Programm stehen. Am 29. und 30. April folgen die XFL Playoffs und das Finale am 13. Mai. Sport1 will dabei die Auftakt-Saison an jedem Spieltag live und in Highlights im Free-TV sowie umfangreich auf Sport1+ sowie auf Sport1.de, den Sport1 Apps und den Social-Media-Kanälen zeigen. Für das Free-TV sollen mindestens zehn Spiele pro Saison geplant sein, teilte der Sender am Donnerstag mit.

XFL bei Sport1 im Free-TV

Sport1 will im Free-TV mindestens eine Begegnung der XFL am Auftaktwochenende (Sonntag, 19. Februar) sowie anschließend an jedem Wochenende übertragen. Die frei empfangbaren Spiele laufen dabei auch im Livestream über die Website und die Sport1-Apps. Sport1 kündigt dabei konkret die Begegnung San Antonio Brahmas gegen St. Louis Battlehawks ab 21 Uhr für den 19. Februar an. Ab 2 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag läuft auf Sport1+ das Spiel der D.C. Defenders gegen die Seattle Sea Dragons.

Auf Sport1+ startet der erste Spieltag zudem bereits am 18. Februar um 20.50 Uhr mit den Partien Arlington Renegades gegen Vegas Vipers und Houston Roughnecks gegen Orlando Guardians (live ab 2.30 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag).

Quelle: Sport 1

Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. Meinst du die Werbepausen? Das resultiert wahrscheinlich aus der hohen Anzahl erotischer Werbespots
  2. Die können sich da schon an die Sportart anpassen - siehe Darts WM. "Erotische" Werbespots laufen nur während der "erotischen" "Sendungen", nicht während Sport. Die Darts - WM fand ich jedenfalls auf Sport1 besser moderiert als auf DAZN.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum