Sport1 History: Neues Online-Format feiert große Sportkarrieren

0
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem neuen Format „Sport1 History“ widmet sich der Sender herausragenden Athleten und ihren unvergesslichen Leistungen. In der heute bereitgestellten ersten Ausgabe wird ein deutscher Wimbledon-Sieger geehrt – der aber nicht Boris Becker heißt.

Michael Stich feiert an diesem Donnerstag, den 18. Oktober, seinen 50. Geburtstag und Sport1 nutzt die Gunst der Stunde, dem ehemaligen Weltklasse-Tennisspieler die erste Ausgabe seiner neuen Serie „Sport1 History“ zu widmen.

Während sein langjähriger Top-Konkurrent Boris Becker das Blickfeld der Öffentlichkeit nie wirklich verlassen hat und auch noch Jahrzehnte nach seinen sportlichen Erfolgen durch die Boulevardpresse geistert, ist Michael Stich jüngeren Leuten heute kaum noch ein Begriff. Um den Wimbledon-Sieger von 1991 und seine Karriere zu würdigen, ruft Sport1 in seinem Nostalgie-Format „Sport1 History“ mithilfe vieler Archiv-Schnipsel und Interviews die Leistungen des früheren Tennis-Stars in Erinnerung.

In der darauf folgenden Ausgabe wird die tragische Geschichte von Rennfahrer Alessandro Zanardi erzählt, der bei einem schweren Unfall beide Beine verlor und sich dennoch zurück ins Leben kämpfte – und sogar im paralympischen Spitzensport Gold holte. Auch das Zanardi-Special findet zu dessen Geburtstag am 23. Oktober statt. Wiederum eine Woche später, zum Jahrestag des historischen Box-Klassikers „Rumble in the Jungle“, widmet sich „Sport1 History“ dem unvergessenen Kampf zwischen George Foreman und Muhammad Ali im damaligen Zaire (heute: Demokratische Republik Kongo).

Die erste Folge des neuen Sendeformats ist bereits ab heute in der Sport1-Mediathek und der App des Senders abrufbar. [rs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum