Sport1 präsentiert Moderatoren-Trio für „Bundesliga Aktuell“

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Drei Wochen vor Start der Fußball-Bundesliga bereitet sich auch Sport1 auf die neue Saison vor und wird in der Berichterstattung bei „Bundesliga Aktuell“ künftig auf ein Moderatoren-Trio setzen. Dazu kommen noch Live-Übertragungen von internationalen Testspielen.

Vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison stellt sich Sport1 personell noch mal neu auf. Für das tägliche Fußball-Magazin „Bundesliga Aktuell“ werden zwei neue Moderatoren neben Oliver Schwesinger im Einsatz sein. Ab dem 27. Juli wird Jochen Stutzky, der bereits als Nationalmannschaftsreporter und Kommentator beim Münchener Spartensender aktiv ist, das Format im Wechsel mit Schwesinger immer 18.30 Uhr präsentieren.

Die Freitagabendsendungen, die meist im Anschluss an die Zweitliga-Sendung „Hattrick – Die 2. Bundesliga“ um 23.30 Uhr beginnen, wird künftig von Nele Schenker moderiert, die bereits seit 2011 bei Sport1 in unterschiedlichen Funktionen tätig ist.
 
Bevor „Bundesliga Aktuell“ wieder auf Sendung geht, wird Sport1 über die am Wochenende startende zweite Liga in Zusammenfassungen und am Montagabend live über die Partie des SC Freiburg gegen den 1.FC Nürnberg berichten.
 
Um auf die erste Bundesliga einzustimmen, wird der Sportsender in den zwei Wochen bis zum Start noch insgesamt 18 Vorbereitungsspiele live zeigen. So sind bereits am Mittwoch Hertha BSC gegen den FC Fulham (ab 17.55 Uhr) und der 1.FC Köln gegen den spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona (ab 19.55 Uhr) im Einsatz.
 
Doch auch internationale Topklubs sind im Einsatz. Der kommende Samstag bietet für den Fußball-Fan eine regelrechte Vollbedienung: So werden ab 13.55 Uhr mit der Partie des AC gegen Inter Mailand bis 2.00 Uhr nachts fünf Spiele am Stück live gezeigt. Darunter auch die Partie Borussia Dortmund gegen den italienischen Meister Juventus Turin. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert