Sport1 überbrückt mit „Budenzauber“ die Winterpause

0
40
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Zwar ist die Winterpause in der Fußball-Bundesliga nur kurz, die Unterbrechung überbrückt Sport1 aber traditionell mit der Übertragung vieler Hallenturniere. Gleich zehn Veranstaltungen zeigt der Münchener Sender im Januar.

Obwohl die Bundesliga Pause macht, müssen Fußball-Fans nicht auf das runde Leder verzichten. Sport1 wird auch im Januar 2016 wieder bis zum Rückrundenstart den „Budenzauber“ in die Wohnzimmer übertragen und von zehn Hallenturnieren live berichten.

Auch wenn der Hallenfußball seine beste Zeit schon lange hinter sich hat und die Bundesligisten die Turniere seit Jahren meiden, zieht das Hallenspektakel immer noch Zuchauer. Da die Stars von heute nicht mehr antreten, zeigt Sport1 verstärkt die Stars von gestern. Gleich sechs der übertragenen Turniere, der „Budenzauber Emsland“ (2. Januar, ab 12 Uhr), der „Budenzauber Krefeld“ (9. Januar, ab 11 Uhr), der Cup der öffentlichen Versicherungen Oldenburg (9. Januar, ab 18.30 Uhr), das Traditionsturnier Wetzlar (15. Januar, ab 17.30 Uhr), das Traditionsmasters Berlin (16. Januar, ab 11 Uhr) und der „Hero Cup“ Hamburg (16. Januar ab 17.30 Uhr) stehen ganz im Zeichen der Altstars aus der Bundesliga – wie Ailton, Frank Rost oder Simon Rolfes – und der internationalen Topklubs Real Madrid und FC Barcelona.
 
Aus der zweiten Bundesliga haben dagegen mehrere Klubs die Teilnahme an den Hallenturnieren eingeplant, alle drei Turniere mit Beteiligung der Profiklubs, der „AL-KO Cup“ in Ulm (7. Januar, ab 17.30 Uhr), der „Sparhandy Cup“ in Gummersbach (10. Januar, ab 11 Uhr) sowie der „Sparda Bank Hallen-Cup“ aus Flensburg (10. Januar, ab 18.30 Uhr), wird der Münchener Sportsender live übertragen.
 
Das zehnte Turnier steht dagegen ganz im Zeichen der Jugend. Beim „Mecedes-Benz Junior Cup“ treten am 5. Januar ab 13 Uhr und am 6. Januar ab 12 Uhr die hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler von Vereinen wie dem VfB Stuttgart, dem FC Schalke 04, Manchester United oder auch dem chinesischem Klub Guangzhou Evergrande an. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum