SRF besetzt Korrespondentenbüros neu – Personalrochade

0
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das Schweizer Radio und Fernsehen besetzt im Sommer zahlreiche Korrespondentenstellen neu. In der Ostschweiz kommt ab dem 1. Juni Fabienne Frei zum Einsatz. Sie tritt die Nachfolge von Jürg Aegerter an.

Die 32-Jährige arbeitet seit 2006 in der Regionalredaktion Ostschweiz von Schweizer Radio DRS. Ihr Einsatz im Ostschweiz-Büro ist zugleich ihr erster TV-Job, Deshalb soll sie zunächst in Zürich eingearbeitet werden, ehe sie Anfang 2012 den Posten von Aegerter übernimmt. Dieser verlässt laut SRF-Angaben vom Mittwoch den Sender, um ein Weinlokal in Sankt Gallen zu eröffnen.

Monkia Balmer (41) übernimmt die Berner Korrespondentenstelle von Roland Luder, der SRF ebenfalls verlässt. Monika Balmer arbeitet seit 2002 beim Schweizer Fernsehen. Die Bernerin war seither Redakteurin beim „Kassensturz“, bei „Quer“, bei der „Tagesschau“ sowie Produzentin und Themenplanerin bei „Schweiz aktuell“. Balmer übernimmt ihre neue Aufgabe in Bern am 1. August 2011.

Der 1973 geborene Adrian Arnold berichtet seit dem Jahre 2007 aus Paris. In diesem Sommer kehrt der Walliser zurück in die Schweiz, um ab 1. Juli die Bundeshausredaktion in Bern zu verstärken. Michael Gerber folgt am 1. Juli 2011 in Frankreich auf Adrian Arnold. Der heute 41-jährige Michael Gerber arbeitet seit 2003 für das Schweizer Fernsehen. Von 2004 bis 2007 war er Redakteur bei „10vor10“, seither ist er als Westschweiz-Korrespondent tätig. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum