Staffel 3 von „jerks.“ bestätigt

7
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„jerks.“ ist die erste Eigenproduktion des VoD-Dienstes Maxdome. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Die zweite Staffel wird gerade erst im TV ausgestrahlt, da wurde die dritte bereits bestätigt.

„Beim dritten Mal wird’s noch schöner“ versprechen Christian Ulmen und Fahri Yardim, beste Freunde in der deutschen Produktion „jerks.“. ProSiebenSat.1-Tochter Maxdome hat sich anno 2017 zum ersten Mal an eine eigene Serie gewagt und damit einen großen Hit gelandet. Kein Wunder also, dass eine dritte Staffel bald in der Mache sein wird. Maxdome-Chef Ralf Bartoleit verkündet, wenn auch keine konkreten Ergebnisse, auf jeden Fall „stetig steigende Abrufzahlen“.

„Freue mich riesig über den Erfolg von ‚jerks.‘. Steckt unser aller Herzblut drin. Die dritte Staffel wird endlich richtig peinlich, dunkel und gemein“, schürt Hauptdarsteller und Regisseur Christian Ulmen gewohnt lakonisch die Vorfreude.

Die dritte Staffel wird wieder mit zehn neuen Folgen aufwarten und von Maxdome und ProSieben produziert. Ein Veröffentlichungstermin steht noch aus, nach aktuellem Stand haben noch nicht einmal die Dreharbeiten begonnen. Daher müssen sich Fans der deutschen Buddy-Comedy wohl noch ein wenig gedulden.

Die Episoden der zweiten Staffel werden aktuell jeden Dienstag um 22.15 Uhr im Doppelpack auf ProSieben ausgestrahlt. [jk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Wenn sie aber die Serie einstellen, haben sie auch keinen Hit. So zumindest beweisen sie doch dass sie einen langen Atem haben, den sie dringen an den Tag legen müssen, um wieder mehr »Konsistenz & Substanz« ins Programm zu bekommen, das gilt linear wie non-linear. Und lernen durch diese Serie wieder neu was es heißt/bedeutet wieder selber Serien und Filme zu produzieren. Also nach "Jerks" kann es es nur besser werden, hoffe ich zumindest, dass sie dadurch einen Lerneffekt haben und diesen "langen Atem" bewahren.
  2. Zu früh gefreut::sneaky: Der nächste Kanditat der aus dem Hauptprogramm fliegt Von ProSieben zu Sixx: "This Is Us" wandert ins Spartenprogramm
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum