Star Trek-Fans müssen sich für TV-Comeback noch gedulden

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

CBS produziert gerade eine neue „Star Trek“-Serie. Der Sender hatte angekündigt, mit „Star-Trek: Discovery“ im Januar 2017 starten zu wollen. Jetzt müssen die Fans der Serien doch noch etwas länger warten.

Der Start der neuen Serie „Star Trek: Discovery“ muss verschoben werden. Wie der US-Sender CBS anküdigte, soll die neue „Star Trek“-Serie nicht wie geplant im Januar, sondern erst im Mai 2017 starten. Die Online-Medien „Variety“ und „The Wrap“ zitierten eine Begründung des Senders. Demnach wolle CBS den hohen Erwartungen an den Science-Fiction-Klassiker gerecht werden. Dafür bräuchte man mehr Zeit. Im vergangenen Herbst hatte der Sender den neuen „Star Trek“-Ableger angekündigt.

Produzent der Serie ist Bryan Fuller, der auch schon für „Start Trek: Deep Space Nine“ und „Raumschiff Voyager“ verantwortlich war. Zuletzt produzierte er die Serien „Pushing Daisies“ und „Hannibal“. Gezeigt werden soll die neue Serie dann auf dem hauseigenen Live-Streamingdienst. Jeweils einen Tag nach der US-Ausstrahlung sollen die Folgen dann weltweit bei Netflix zu sehen sein. „Star Trek: Discovery“ wird die siebte TV-Serie im „Star Trek“-Universum sein. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum