Starke Quoten fürs ZDF – Rekordwert für „taff“

0
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Zuerst ermittelt Nadja Uhl als Staatsanwältin gegen Clan-Kriminelle in Berlin, dann thematisiert eine Doku „Die Macht der Clans“ – die beiden Filme bringen dem ZDF den Tagessieg. Am Vorabend sehen „taff“ so viele Leute wie seit 2001 nicht mehr.

Mit Schauspielerin Nadja Uhl als Staatsanwältin im Kampf gegen Berliner Clans hat sich das ZDF am Montagabend den Quotensieg gesichert. Der Krimi „Gegen die Angst“ holte um 20.15 Uhr im Schnitt 6,0 Millionen und damit einen Marktanteil von 19,0 Prozent. Die Dokumentation „Die Macht der Clans“ (21.45 Uhr) von Anja-Brenda Kindler, Thomas Heise und Claas Meyer-Heuer direkt im Anschluss hatte knapp eine halbe Million weniger Zuschauer: Im Schnitt 5,32 (19,1 Prozent) verfolgten den 30-minütigen Film.

ProSieben freute sich derweil über einen Quotenerfolg bei seinem Vorabend-Magazin. Mehr als jeder fünfte 14-49-Jährige schaute zwischen 17 und 18 Uhr „taff“ (20,4 Prozent Marktanteil). Das hatte es seit 2001 nicht mehr gegeben.

Das Erste setzte zur Prime Time seine fünfteilige BBC-Naturdoku „Wilde Dynastien“ fort: Durchschnittlich 3,19 Millionen Zuschauer (10,0 Prozent) interessierten sich für die „Kaiser der Antarktis“, eine Kolonie von Kaiserpinguinen. Die „Tagesschau“ um 20 Uhr sahen im Ersten 5,06 Millionen (16,4 Prozent). ProSieben erreichte mit seinen Sitcoms „The Big Bang Theory“ (20.15 Uhr) 2,20 Millionen (6,9 Prozent) und „Young Sheldon“ (20.45 Uhr) 1,94 Millionen (6,1 Prozent).

Bei Sat.1 hieß es Spielfilm statt Serie: Im TV-Drama „Lautlose Tropfen“ spielte Stefanie Stappenbeck eine Frau, die auf einem Klassentreffen betäubt und vergewaltigt wird. Während in der Vorwoche das „Einstein“-Staffelfinale mit zwei Folgen auf jeweils mehr als 1,2 Millionen kam, waren es diesmal sogar 2,02 Millionen (6,6 Prozent). Die Wiederholung von „Inspector Barnaby: Ein Männlein stirbt im Walde“ bei ZDFneo schalteten 2,02 Millionen (6,5 Prozent) ein.

„Tamer Bakiner – Der Wahrheitsjäger“ interessierte auf RTL im Schnitt 1,96 Millionen (6,4 Prozent). Die Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland!“ bei Vox, unter anderem mit Schlagersänger Michael Wendler und seiner Freundin, sahen 1,27 Millionen (4,2 Prozent). RTL 2 startete „Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben“ (20.15 Uhr) mit 1,42 Millionen (4,4 Prozent) und „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca“ (21.15 Uhr) mit 1,01 Millionen (4,0 Prozent). [dpa/bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!