Startet ProSiebenSat.1 eigenes Pay-TV?

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

ProSiebenSat.1-Vorstandschef Urs Rohner und sein Management überdenken derzeit offenbar die Möglichkeit zusätzlicher Erlösquellen.

Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ prüft dieProSiebenSat.1 Media einen Einstieg ins Pay-TV mit drei bis fünf neuen Abo-Kanälen. Zugpferd könnten dabei die Spiele der Fußball-Bundesliga sein, die im Abo-Fernsehen bislang exklusiv beiPremiere ausgestrahlt wird.
 
Im Gespräch ist nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ ein Angebot für drei Jahre, wobei pro Saison weit mehr als die 150 Millionen Euro in Aussicht gestellt werden, die Premiere in dieser Saison bezahlt. Über die Pläne habe ProSiebenSat.1-Vorstandschef Rohner bereits mit dem Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga (DFL), Wilfried Straub, gesprochen. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert