Startschuss für ZDF-Mediathek auf iPhone und iPad

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF bringt seine Mediathek auf iPhone und iPad. Seit dem heutigen Montag steht das Programmarchiv des öffentlich-rechtlichen Senders im Rahmen einer kostenloser App in optimierter Form für die Apple-Endgeräte zur Verfügung.

Das Programmangebot ist gegenüber der Browser-Variante nicht eingeschränkt. Zuschauer können so auf Nachrichtenbeiträge, Ausschnitte aus dem aktuellen Sportstudio, eigenproduzierte Fernsehfilme und Telenovelas gleichermaßen zugreifen. Die App wählt je nach Displaygröße und zur Verfügung stehender Bandbreite eine jeweils geeignete Bildqualität aus, um einen optimalen Kompromiss aus ruckelfreiem Stream und optimaler Auflösung zu finden.

Erfreulicherweise ist der Abruf sowohl über WLAN in den eigenen vier Wänden als auch unterwegs über 3G-Mobilfunknetze möglich. Das ZDF empfiehlt dabei ausdrücklich einen Mobilfunkvertrag mit Datenflatrate, weil sonst aufgrund der hohen Volumina massive Zusatzkosten entstehen können. Über redaktionelle Tipps, Kategorien wie „Nachrichten“ und „Sendung verpasst“ bzw. eine A-bis-Z-Übersicht, Rubriken, Themen und eine Sortierung nach Sendern lässt sich das Angebot gezielt durchstöbern.
 
Nicht unterstützt wird in der aktuellen iOS-Version die AirPlay-Funktion von Apple. Somit ist es nicht möglich, die Videos per AppleTV auf den Fernsehschirm im Wohnzimmer zu holen. Ob diese Funktion zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet wird oder aus urheberrechtlichen Gründen außen vor bleiben musste, ließ sich zunächst nicht in Erfahrung bringen. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum